STRASSENVERKEHR: Ibergereggstrasse vor Hangrutschen sichern

Die Passstrasse auf die Ibergeregg im Kanton Schwyz soll vor Hangrutschen gesichert werden. Am Montag beginnen Bauarbeiten an einem 300 Meter langen Teilstück. Zwetweise wird die Stasse vollständig gesperrt.

Drucken
Teilen
Ab dem 8. Juni ist die Strasse auf die Ibergeregg vollständig gesperrt. Im Bild: Die Passhöhe. (Bild Webcam)

Ab dem 8. Juni ist die Strasse auf die Ibergeregg vollständig gesperrt. Im Bild: Die Passhöhe. (Bild Webcam)

Der Abschluss ist für Herbst 2016 geplant. Autofahrer müssen mit Sperrungen und langen Wartezeiten rechnen. Am kommenden Montagmorgen beginnen die Bauarbeiten.

Sperrung, Wartezeiten

Für die Arbeiten wird die Ibergereggstrasse zwischenMontag, 8. Juni, 7.Uhr und Freitag, 12. Juni, 17.Uhr im Bereich Riedmatt bis Passhöhe vollständig gesperrt. Danach ist sie einspurig befahrbar. Autofahrer müssen bei der Baustelle mit Wartezeiten bis zu einer Stunde rechnen, wie das Schwyzer Baudepartement mitteilt.

Die Bauarbeiten seien nötig, um die Verfügbarkeit der Strasse weiterhin gewährleisten zu können, heisst es in der Mitteilung. Auf der Strecke seien verschiedene Rutschbewegungen feststellbar. Mittels Holzkasten, Böschungsverankerungen und Entwässerungen sollen diese gestoppt werden. (sda/cv).