STRASSENVERKEHR: Nach Drogenkonsum gestohlenes Auto gefahren

Die Kantonspolizei Schwyz hat am Donnerstag in Küssnacht ein als gestohlen gemeldetes Auto gestoppt. Dessen Lenker stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss und hatte keinen Führerausweis, weil dieser ihm entzogen worden war.

Drucken
Teilen
Die Polizei konnte das gestohlene Auto in Küssnacht anhalten. (Symbolbild)

Die Polizei konnte das gestohlene Auto in Küssnacht anhalten. (Symbolbild)

Wie die Kantonspolizei Schwyz am Freitag mitteilte, war das gestohlene Auto in Lauerz einem Polizisten aufgefallen. Mit Unterstützung von zwei Patrouillen konnte es in Küssnacht angehalten werden.

Das Auto war am Mittwoch in Schwyz gestohlen worden. Der 38-jährige Lenker habe gestanden, den Wagen trotz Ausweisentzuges gelenkt zu haben, teilte die Polizei mit. Weil er unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden habe, sei ihm eine Blut- und Urinprobe abgenommen worden.

Beim Lenker handelte es sich um einen Schweizer, sein Beifahrer stammt aus Weissrussland. Die Polizei klärt ab, ob sie weitere Straftaten begangen haben.

sda