STUDEN: Erschöpfter 86-Jähriger nach Suchaktion in Studen gerettet

Ein Wanderer ist in der Nacht auf Donnerstag im Gebiet Ochsenboden in Studen von Rettungskräften geborgen worden. Der 86-Jährige war erschöpft und konnte nicht mehr weiter.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Helikopter der Rettungsflugwacht landet auf dem Dach des Luzerner Kantonsspitals. Im Hintergrund der Pilatus. (Bild: PD/Rega)

Ein Helikopter der Rettungsflugwacht landet auf dem Dach des Luzerner Kantonsspitals. Im Hintergrund der Pilatus. (Bild: PD/Rega)

Die Kantonspolizei Schwyz erhielt am Mittwoch, kurz vor 22 Uhr, eine entsprechende Meldung. Da der exakte Standort des Mannes nicht bekannt war, leitete sie eine Suche ein, wie sie am Donnerstag mitteilte. Mitglieder der Rettungskolonne SAC Einsiedeln fanden den erschöpften Mann am Donnerstag gegen 1 Uhr. Die Rega überführte den Leichtverletzten ins Spital. (sda)