Studenten entwerfen schwimmende Plattform

50 Studenten der Luzerner Hochschulen arbeiten im Frühling für das Jubiläum der Gastfreundschaft im Jahr 2015. Sie entwerfen die schwimmende Plattform, die als Event-Bühne auf dem Vierwaldstättersee verkehren wird.

Drucken
Teilen
2015 wird eine schwimmende Plattform durch die Zentralschweiz gondeln - hier eine unverbindliche Ideenskizze am Landesteg vor dem Hotel Central in Weggis. (Bild: PD)

2015 wird eine schwimmende Plattform durch die Zentralschweiz gondeln - hier eine unverbindliche Ideenskizze am Landesteg vor dem Hotel Central in Weggis. (Bild: PD)

12 Teams der Hochschule Luzern – Technik und Architektur und Design und Kunst – erarbeiten im Rahmen eines interdisziplinären Projektwettbewerbes die Vorschläge für die bauliche und technische Umsetzung sowie die künstlerische Ausgestaltung der Plattform. In verschiedenen Etappen werden die Siegerprojekte im Verlauf des Frühlingssemesters bestimmt und weiterentwickelt. Sie werden in Form von Plänen und Modellen festgehalten, wie es in einer Mitteilung heisst.

Bis im Sommer 2013 werden die inhaltliche Ausprägung und die formale Ausgestaltung der Plattform von den Hochschulen definiert sein. Die Plattform wird rund 1000 Quadratmeter gross sein und Platz für bis zu 500 Gäste bieten.

Gastronomie-Konzept

Gleichzeitig mit dem Projektwettbewerb an der Hochschule Luzern wird das Gastronomie-Konzept für die Plattform an der Schweizerischen Hotelfachschule Luzern (SHL) entwickelt. Auch dort sind Studententeams im Rahmen eines Studiengangs involviert. Sie erarbeiten die Vorschläge für die kreative und jubiläumsgerechte Bewirtung der weit über 100'000 Gäste, die auf der Plattform erwartet werden.

Die schwimmende Plattform wird zwischen dem 2. April und dem 25. Oktober 2015 während maximal 180 Betriebstagen an verschiedenen Stellen rund um den Vierwaldstättersee anlegen. Vorgesehen sind 5 bis 8 Standorte in allen fünf beteiligten Kantonen.

pd/rem

Hinweis:
Weitere Infos zum Projekt auf www.200gfz.ch