Südumfahrung nur teils realisierbar

Die Küssnachter genehmigen den Verpflichtungskredit von 68 Millionen Franken für den Abschnitt 1 Ebnet-Räbmatt für die Südumfahrung Küssnacht. Der Kredit für den zweiten Abschnitt wurde ganz knapp abgelehnt.

Drucken
Teilen
Visualisierung der geplanten Südumfahrung. (Bild: PD)

Visualisierung der geplanten Südumfahrung. (Bild: PD)

So könnte nach dem Bau der Südumfahrung die Küssnachter Bahnhofstrasse aussehen. (Bild: PD)

So könnte nach dem Bau der Südumfahrung die Küssnachter Bahnhofstrasse aussehen. (Bild: PD)

2520 Stimmberechtigte haben den Kredit für den zweiten Abschnitt Räbmatt-Breitfeld von knapp 75 Millionen Franken abgelehnt, womit die Südumfahrung nur teilweise realisiert werden kann. 2497 sprachen sich dafür aus. Der Abschnitt Ebnet-Räbmatt fand bei der Stimmbevölkerung hingegen Anklang und wurde mit 3842 zu 1213 Stimmen angenommen. Dieses 68 Millionen Franken teure Projekt umfasst den Bau der Südumfahrung, die Verbindung der Zuger-/ Artherstrasse, die Erneuerung und Umgestaltung der Strasse im Dorfzentrum Küssnacht, sowie die Übernahme der im ersten Abschnitt betroffenen Kantonsstrassen ins Eigentum des Bezirks Küssnacht.

pd/chg

HINWEIS
Eine Visualisierung der Südumfahrung Küssnacht sehen Sie hier.

Der grössere, zweite Abschnitt ist vor dem Stimmvolk gescheitert. Der Abschnitt 1 hingegen kann realisiert werden. (Bild: visualisierung.ch)

Der grössere, zweite Abschnitt ist vor dem Stimmvolk gescheitert. Der Abschnitt 1 hingegen kann realisiert werden. (Bild: visualisierung.ch)