«SUNNEHOF»: Tag der offenen Tür – trotz Kündigung

Nach der Kündigung des Pachtvertrages weiss Familie Felder noch nicht, wie es weitergeht. Der Tag der offenen Tür sorgte für Ablenkung.

Drucken
Teilen
Oskar Felder führte die Besucher durch den Rebberg des Sunnehof in Immensee. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Oskar Felder führte die Besucher durch den Rebberg des Sunnehof in Immensee. (Bild Pius Amrein/Neue LZ)

Der Gutsbetrieb Sunnehof in Immensee steht nach der Kündigung des Pachtvertrages vor einer ungewissen Zukunft. Trotzdem öffneten die Pächter Oskar und Christa Felder am Samstag ihre Türen für Besucher. Das Motto: «Offene Gartentür mit Markt».

Zu sehen gab es einiges vom Hof, aus dem Garten und dem landwirtschaftlichen Betrieb – aber auch kunsthandwerkliche Stücke, die Christa Felder selber angefertigt hat. Oskar Felder führte die Besucher durch die Weinreben und erzählte aus der Geschichte des Gutsbetriebs. In diesem Jahr rechnet der Pächter damit, rund 17'000 Flaschen abfüllen zu können.

Doch die ungewisse Zukunft der Familie Felder und des Betriebes hängt wie eine dunkle Wolke über dem Hof. «Diese Situation belastet mich sehr», sagt Christa Felber. Die Organisation dieses Anlasses habe sie ein wenig abgelenkt. Wie es weitergeht, steht zurzeit noch nicht fest.

Sara Häusermann

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.