TAGE DER SONNE: Die Sonne steht für eine Woche im Zentrum

Die Woche vom 7. bis 14. Mai ist unter dem Titel «Tage der Sonne» ganz der Sonnenenergie gewidmet. Verschiedene Anlässe in der ganzen Zentralschweiz begleiten diese Woche.

Drucken
Teilen
Sonnenaufgang bei Sursee. (Archivbild Markus Forte/Neue LZ)

Sonnenaufgang bei Sursee. (Archivbild Markus Forte/Neue LZ)

Die «Tage der Sonne» finden vom Freitag, 7. Mai, bis Freitag, 14. Mai in der ganzen Schweiz statt. Die schweizerischen Aktionstage sind Teil der «European Solar Days» in 17 Ländern, heisst es in einer Mitteilung des Schweizerischen Fachverbandes für Sonnenenergie. Auch in der Zentralschweiz wird während diesen Tagen die Sonnenenergie mit verschiedenen speziellen Aktionen und Anlässen in das Bewusstsein der Zentralschweizer gerückt.

Wie die Staatskanzlei Luzern mitteilt, öffnet zum Beispiel die Pfahlbausiedlung in Wauwil am Samstag, 8. Mai, von 11.30 bis 17 Uhr ihre Tore. Mit der Veranstaltung soll gezeigt werden, wie die Menschen vor 6000 Jahren die Energie der Sonne genutzt haben. Dazu wird ein prähistorischer Ofen eingeweiht. Gleichzeitig erhält das Freilichtmuseum eine neue Solarstromanlage für die Beleuchtung der Pfahlbausiedlung.

Referate, Informationen, Besichtigungen
Auch die Gemeinde Baar lädt laut Mitteilung am Samstag, 8. Mai, um 10 Uhr an eine Veranstaltung zur Sonnenenergie ein. Im Foyer des Gemeindehauses werden drei Energiefachleute in Kurzreferaten über die Themen Sonnenkollektoren, Photovoltaik und Förderbeiträge informieren.

In Werthenstein kann am Mittwoch, 12. Mai, von 18 bis 20 Uhr eine sogenannte «dachintegrierten Anlage» der Zagsolar besichtigt werden, heisst es im Programm. Und in Spirigen kann man am Samstag, 14. Mai, von 10 bis 17 Uhr die Solarthermie- und die Photovoltaik-Anlagen von Arthur Baumann besichtigen.

ana