THEATER: «Es ist ein Ort für mehr Lebensqualität»

Am 20. September will das Duo Fischbach sein eigenes Theater eröffnen. Davon lässt sich das Komikerduo trotz einer hängigen Einsprache nicht abbringen.

Drucken
Teilen
Antonia Limacher und Peter Freiburghaus vor ihrem Theater. (Bild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Antonia Limacher und Peter Freiburghaus vor ihrem Theater. (Bild Eveline Bachmann/Neue LZ)

Die neu erbaute Tribüne in der alten Schlosserei Isenschmid an der Kelmattstrasse 22 in Küssnacht bietet Platz für 220 Personen. Die Künstlergarderoben sind mit viel Liebe zum Detail ausstaffiert und wirken äussert gemütlich. Und inzwischen stehen auch die Arbeiten am Foyer im Untergeschoss vor dem Abschluss. Ende Monat ist das Theater abnahmebereit. «Es ist ein Ort für mehr Lebensqualität, aus dem die Leute schöner rausgehen als sie reingekommen sind», sagte Antonia Limacher (53), besser bekannt als Lilian Fischbach, an der gestrigen Medienorientierung. «Wir freuen uns enorm, dass es bald losgeht», ergänzte ihr Partner Peter Freiburghaus (61) alias Ernst Fischbach.

Die Premiere im Theater Duo Fischbach wird am 20. September stattfinden. Den Auftakt zur ersten Spielzeit, welche bis im April dauert, bestreiten Massimo Rocchi & Flagstaff und das Duo Fischbach. Generell darf das Programm als hochkarätig bezeichnet werden. Die guten Kontakte von Freiburghaus/Limacher ermöglichten Engagements so bekannter Künstler wie Gardi Hutter, Lapsus, Franz Hohler und Dodo Hug.

Einsprache in letzter Minute
Die grosse Vorfreude auf die Eröffnung des Theaters wird allerdings von einem laut Limacher «gewaltigen Wermutstropfen» getrübt. «Ein neuer Nachbar hat gegen so ziemlich alles Einsprache erhoben, was überhaupt möglich ist.» Dabei handle es sich um einen Zwist zwischen dem Einsprecher und dem Eigentümer der alten Schlosserei, Karl Isenschmid. Dazu Freiburghaus: «Uns gegenüber hat er versichert, dass er nichts gegen uns hat und bei einer allfälligen Aufführung gerne bei uns in der ersten Reihe sitzen würde.» Sie blicken dem Verfahren deshalb optimistisch entgegen.

So oder so will das Duo Fischbach am 20. September mit dem Theater starten. Am 21. September ist dann die Premiere seines neuen Programms «Best of Duo Fischbach» vorgesehen. «Ansonsten werden wir versuchen, mit provisorischen Veranstaltungsbewilligungen zu operieren», sagt Freiburghaus.

Ernst Zimmerli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.