THEATER: Zentralschweiz vergibt Preis für Theatertext

Die Zentralschweizer Kantone vergeben zum fünften Mal einen Preis für einen neuen Theatertext. Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält 15'000 Franken Entschädigung. Das ausgewählte Stück soll zwischen 2015 und 2017 auf einer Laienbühne uraufgeführt werden.

Drucken
Teilen

Ziel des Wettbewerbs sind neue Impulse für das Laientheater, wie die Geschäftsstelle Förderung von Zentralschweizer Theatertexten am Freitag mitteilte. Die Ausschreibung wird alle vier Jahre durchgeführt.

Wer seit drei Jahren in der Zentralschweiz lebt, dies früher während mindestens 15 Jahren gemacht hat oder einen engen Bezug zur Region hat, kann am Wettbewerb teilnehmen. Zudem muss sich eine Laientheatergruppe bereit erklären, das Stück aufzuführen.

Das Exposé samt einigen ausgearbeiteten Szenen muss bis am 20. Februar 2015 beim Obwaldner Kulturbeauftragten eingereicht werden. Die Vorschläge werden von einer Jury bewertet.

Der Theatertexte-Jury gehören der Dramaturg Bernd Isele des Stuttgarter Staatstheaters, die Intendantin des Literaturhauses Zentralschweiz, Sabine Graf, und die Autorin Nicolette Kretz an. (sda)