Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

TIEFDRUCKGEBIET: Sturmtief Joris verursacht Stromausfall

Das Sturmtief Joris brachte die Zentralbahn zwischen Luzern und Hergiswil ins Schwitzen: Wegen eines Stromausfalls musste der Zugverkehr unterbrochen werden.
Das Sturmtief legte die Zentralbahn lahm. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Das Sturmtief legte die Zentralbahn lahm. (Bild Chris Iseli/Neue LZ)

Grund für den Stromunterbruch vom Samstagmorgen waren laut nzz.ch Äste, die der Sturm im Bahnhof Horw auf die Fahrleitung gefegt hatte. Dadurch fielen von 9 bis 10 Uhr 30 Züge aus und es gab Verspätungen von bis zu einer Stunde. Während des Unterbruchs fuhren Ersatzbusse.

Schon am Freitag musste wegen einer Lawine die Strasse im Urserntal gesperrt werden. Wann sie wieder geöffnet wird, konnte die Polizei nicht sagen. Der Autoverlad an der Furka wurde nach Andermatt verlegt.

tog

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.