Tiefdruckgebiet Toni bringt stürmisches und nasses Wochenende

In der Nacht auf Freitag erreicht die Schweiz eine Warmfront, was in den nördlichen Alpentälern für Föhn sorgt. Am Freitag und Samstag weht starker bis stürmischer Wind, in den Bergen sind Orkanböen möglich. In den nördlichen Alpen fällt zudem Neuschnee.

Hören
Drucken
Teilen

(spe) Nach dem Zwischenhoch vom Donnerstag, das sonniges Wetter mit sich brachte, gelangt in der Nacht auf Freitag eine Warmfront in die Schweiz, die vom Tiefdruckgebiet Toni mit Kern über Schottland ausgeht, wie Meteonews meldet. In den Alpentälern sei mit kräftigem Föhn und Sturmböen zu rechnen.

Der Föhn schlafe bis gegen Mittag ein, werde jedoch von starkem bis stürmischen Südwestwind abgelöst. Im Flachland erreichen Böen 60 bis 80 km/h, auf den Gipfeln sind Orkanböen möglich. In der Nacht auf Samstag ist es vorübergehend ruhig, so die Meteorologen.

Tagsüber wird es am Samstag jedoch wieder stürmisch. Die Windspitzen erreichen voraussichtlich 70 bis 90 km/h im Flachland und in den Bergen sind Orkanböen bis 150 km/h möglich.

Neuschnee und Wind sorgen für Lawinengefahr

Neben Wind erwarten die Meteorologen am Freitag und Samstag Niederschlag. Am Freitag steigt die Schneefallgrenze vorübergehend auf 700 bis 1000 Meter an. Bereits im Verlaufe des Tages sinkt sie wieder auf 500 bis 800 Meter. 

Am Samstag gelangt dann wieder mildere Luft in die Schweiz. Die Schneefallgrenze steigt nördlich der Alpen auf 1000 bis 1500 Meter. Wegen des Neuschnees in Kombination mit den kräftigen Winden steigt die Lawinengefahr an. Die Experten rechnen für das Gebiet vom östlichen Berner Oberland bis zum Alpstein mit rund 20 bis 40 Zentimeter Neuschnee. Mit 40 bis 80 Zentimetern sind es zwischen dem südlichen Jura, dem Chablais und dem westlichen Berner Oberland deutlich mehr.

Am Sonntag flaut der Wind langsam ab

Am Sonntag beruhigt sich das Wetter nach und nach. Es weht noch ein Südwestwind, jedoch schwächer als am Freitag und Samstag. Niederschlag wird seltener und in den Alpen gibt es sonnige Abschnitte. Im Flachland bleibt es wolkig bei Temperaturen von 10 bis 12 Grad.

Mehr zum Thema