Tierischer Nachwuchs in Goldau

Im Natur- und Tierpark Goldau gab es Nachwuchs: Die Evolènerkuh Soraja hat ein gesundes Kälbchen zur Welt gebracht – trotz Schneesturm.

Drucken
Teilen
Die Kuh Soraja mit seinem Kälbchen Sabor. (Bild: Natur- und Tierpark Goldau)

Die Kuh Soraja mit seinem Kälbchen Sabor. (Bild: Natur- und Tierpark Goldau)

Während draussen vor der Tür der Schneesturm tobte, freuten sich die Tierpfleger des Natur- und Tierparks Goldau: Die Evolènerkuh Soraja hat ein gesundes Kälbchen im Stroh ihres offenen Unterstandes zur Welt gebracht. Wie der Natur- und Tierpark Goldau in einer Mitteilung schreibt, ist die Evolèner Rasse, eine urtümliche Walliser Kuh, auch heute trotz Erhaltungszucht noch gefährdet.

Das Kälbchen haben die Tierpfleger Sabor genannt. Er darf bei seiner Mutter aufwachsen, am Euter trinken wann er will, im Schnee herumtollen wie es sein Herz begehrt und nach Lust und Laune Heu fressen.

pd/nop