TIERPARK GOLDAU: Besucher dürfen in die verwaiste Bärenanlage

Die beiden Tierpark-Bären Takis und Arko leben nun bei den Wölfen. Nun können Menschen durchs ehemalige Bärengehege streifen.

Drucken
Teilen
Die Bärenanlage im jetzigen Zustand. (Bild pd)

Die Bärenanlage im jetzigen Zustand. (Bild pd)

Die alte, rund 600 Quadratmeter grosse Anlage steht seit dem Umzug der Tiere Ende Juni leer. Jetzt wird sie neu genutzt: Per sofort ist der vordere Teil des Geheges für das Publikum geöffnet, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Sie ist neu mit einer kleinen Sonderausstellung mit sieben Informationstafeln ausgestattet. Die sanft renovierte Anlage kann auch für Apéros und Events, in einem ganz besonderen Umfeld, gemietet werden.

Die alte Bärenanlage des Natur- und Tierparks Goldau wurde 1975 erstellt. Über die Jahre wurde sie für die fünf Syrischen Braunbären zu klein für eine artgerechte Bärenhaltung, wie es weiter heisst. Mit der Einweihung der neuen Gemeinschaftsanlage für Bär und Wolf im Juni 2009 hätten die Bären einen zeitgemässen und artgerechten Lebensraum erhalten.

scd