Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

TIERPARK GOLDAU: Hier werden die Besucher Teil des Bienenvolks

Eintauchen in die Welt der Bienen und deren Bedeutung für den Menschen auf die Spur kommen: Das können Besucher der Bienenausstellung im Tierpark Goldau, die am Dienstag eröffnet wurde. Sie ist die erste Station eines neuen Insektenpfads.
Ausstellung zur Honigbiene im Bienenkorb. (Bild: Tierpark Goldau)

Ausstellung zur Honigbiene im Bienenkorb. (Bild: Tierpark Goldau)

"Der Mensch wird beim Besuch der Ausstellung Teil des Bienenvolks", sagte Daniel Buresch, Leiter Umweltbildung im Natur- und Tierpark Goldau, anlässlich der Eröffnung nach rund einjähriger Bauzeit. Die Ausstellung befindet sich in einem begehbaren Bienenkorb. Früher wurden Bienen in solchen aus Stroh geflochtenen Körben gehalten.

Im Inneren kann man dank Soundeffekten die Stimmung im Bienenvolk direkt nachempfinden. Auf einer wabenartigen Struktur sind Informationen angebracht - vom Nutzen der Bienen bis zu deren Bedrohung durch die moderne Zivilisation.

Weltweit gesehen liegen die Bienen an erster Stelle bei der Bestäubung landwirtschaftlicher Nutzpflanzen. Ein Bienenvolk besteht aus rund 30'000 bis 50'000 Bienen und ist in der Lage, an nur einem Tag zwölf Millionen Blüten zu besuchen. "Bienen erbringen einen Service public für die Landwirtschaft", sagte Buresch.

Erste Etappe des Insektenwegs

Die Bienenausstellung bildet mit 60'000 Franken die erste und zugleich teuerste Station eines Insektenpfades, der in der Nähe der Gemeinschaftsanlage für Bär und Wolf entsteht. Geplant sind fünf Stationen für insgesamt 150'000 Franken.

Sie werden in den nächsten rund eineinhalb Jahren etappenweise eröffnet. Neben den Bienen sind Ausstellungen zu den Ameisen, den Wildbienen, zum Totholz und ein Schmetterlings-Garten geplant. Der Pfad rückt die kleinen Lebewesen ins Rampenlicht. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.