TIERPARK GOLDAU: «Hören Sie die Karpfen?»

Führungen bringen für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen die Tierwelt näher: Für das neue Angebot ist der Tierpark Goldau ausgezeichnet worden.

Merken
Drucken
Teilen
Tierpark-Mitarbeiter Xaver Moser gibt beim Wildschweine-Gehege Erläuterungen ab. (Bild: pd)

Tierpark-Mitarbeiter Xaver Moser gibt beim Wildschweine-Gehege Erläuterungen ab. (Bild: pd)

Ranger Xaver Moser füttert die Karpfen im Tierpark Goldau. «Hören Sie die Karpfen?», fragt Moser die Besucher. Er ist mit einer Gruppe sehbeeinträchtigter Menschen unterwegs. Xaver Moser beschreibt, was gerade zu sehen ist und was geschieht. So kann der Ranger Blinden und jenen mit schwachem, aber vorhandenem Sehsinn eine Orientierung geben. Zusammen mit den Geräuschen und Gerüchen wird die Wahrnehmung eines Tiers lebendig.

Das Angebot des Natur- und Tierparks Goldau für blinde und sehbehinderte Menschen ist mittlerweile von mehreren Gruppen genutzt worden – inklusive Hütedienst für Blindenhunde. Wie aus der Medienmitteilung des Tierparks hervorgeht, ist neue Angebot am Tag des Weissen Stockes, der jeweils am 15. Oktober stattfindet, vom Zentralschweizerischen Sehbehindertenverband SBV geehrt worden.

pd/cv