Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

TISCHMESSE: Zeit, um Kontakte zu pflegen und zu knüpfen

Zum fünften Mal präsentierten sich kleine und mittlere Unternehmen an der Tischmesse. Jedes Jahr ist das Interesse grösser.
Impression von der Tischmesse. (Bild Daniela Bellandi/Neue SZ)

Impression von der Tischmesse. (Bild Daniela Bellandi/Neue SZ)

Nun ist die Hundertergrenze überschritten: Genau 103 Unternehmen präsentierten sich am Donnerstag an der 5. Tischmesse im MythenForum in Schwyz. Erstmals wurde auch die Bühne als Ausstellungsraum genutzt. «So mussten wir niemanden abweisen», sagt Andreas Weber, Geschäftsführer des Technologiezentrums Steinen und Initiant des Anlasses. Er hat allen Grund zur Freude: Der Anlass wird jedes Jahr bedeutungsvoller. So waren gestern Vertreterinnen und Vertreter von 33 neuen Unternehmen anwesend. Auch sieben Firmen aus angrenzenden Kantonen präsentierten sich. «Diese sind irgendwie mit der Region vernetzt und steuern etwas zur Branchenvielfalt der Messe bei», erklärt Edith Estermann vom kantonalen Amt für Wirtschaft, das eng mit dem Technologiezentrum Steinen zusammenarbeitet.

Die Tischmesse präsentiert eine gute Mischung der Branchen. Einige Unternehmen machen jedes Jahr mit, andere jedes zweite, und manchmal bleibt es bei einem einmaligen Auftritt.

Daniela Bellandi/Neue SZ

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.