Töfflenker und Beifahrerin mittelschwer verletzt

In Arth hat sich ein Motorradlenker mit Beifahrerin bei einem Selbstunfall mittelschwer verletzt. Als Unfallursache konnte ein technischer Defekt am Töff ermittelt werden.

Drucken
Teilen

Gemäss Kantonspolizei Schwyz ereignete sich der Unfall am frühen Samstagabend, um 18.30 Uhr. Der 32-jährige Töfffahrer war mit seiner 28-jährigen Beifahrerin auf der Kantonsstrasse von Immensee in Richtung Arth unterwegs. Im Bereich beim sogenannten «Strick» kam es zum Selbstunfall. Die beiden verletzten sich mittelschwer und mussten hospitalisiert werden.

Nach der angeordneten Expertise des Motorrades konnte die Unfallursache geklärt werden. Wegen eines technischen Defektes blockierten während der Fahrt der Motor und anschliessend das Hinterrad. Dies führte in der Folge zum Sturz.

pd/ks/zim