TOURISMUS: Mehr Touristen im September

Die Tourismusregion Zentralschweiz konnte die Logiernächte im September im Vergleich zum letzten Jahr um 5,6 Prozent steigern. Schweizweit kamen mehr asiatische als europäische Besucher.

Drucken
Teilen
Touristen aus Asien in Luzern (Bild Maria Schmid/Neue LZ)

Touristen aus Asien in Luzern (Bild Maria Schmid/Neue LZ)

Mit einer Zunahme von 19'000 Übernachtungen gegenüber dem September 2009 liegt die Region Zentralschweiz auf dem dritten Platz im nationalen Vergleich. Nur Zürich – dem seit Januar auch der Kanton Zug zugeordnet wird – und Genf verbuchen einen noch grösseren Anstieg.

Mehr Asiaten, weniger Europäer
Schweizweit ist die Zunahme an Besuchern aus dem asiatischen Kontinent besonders gross. Ganze 50'000 Logiernächte mehr gehen auf das Konto dieser Touristengruppe. Den deutlichsten Anstieg verbuchte dabei China. Die Nachfrage aus dem amerikanischen Kontinent stieg um 32'000 Logiernächte. Das stärkste Wachstum geht dabei auf das Konto der USA. Bei den Touristen aus Europa sank die Nachfrage um 38'000 Einheiten.

pd/bep/zim