TOURISMUS: «Sommer ist fantastisch angelaufen»

Hitze im Flachland, Kühle auf Bergen und Seen: Besser hätte der Start in die Sommersaison nicht beginnen können. In der Branche reibt man sich die Hände.

Drucken
Teilen
Das Wetter beschert der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee seit zwei Wochen deutlich mehr Passagiere. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Das Wetter beschert der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee seit zwei Wochen deutlich mehr Passagiere. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Den im Mai eingefahrenen Rückstand haben die Pilatus-Bahnen bereits aufgeholt. Sie hatten im verregneten, kalten Frühlingsmonat 13 Prozent weniger Gäste auf den Luzerner Hausberg transportiert als im Vorjahr.

«Der Sommer ist fantastisch angelaufen», freut sich auch Albert Wyler, Geschäftsleiter der Bergbahnen Titlis Rotair. Er sieht keine Indizien, die gegen eine Fortsetzung des Höhenfluges sprechen würden.

Stimmungsdämpfer macht der Luzerner Tourismus-Direktor Marcel Perren ebenfalls nicht aus. «Bis Mitte September präsentieren sich die Aussichten sehr erfreulich.»

Bei der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) hat das Geschäft in den zurückliegenden zehn Tagen angezogen. Es sei auch an der Zeit gewesen, meint Martin Wicki, Leiter der Abteilung Schifffahrt.

Rainer Rickenbach

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.