TOURISMUS: Tonnenschwerer Fels aus China für die Rigi

In Goldau ist am Donnerstag für Tourismuszwecke ein acht Tonnen schwerer Felsblock aus China eingetroffen. Er soll Touristen als Fotomotiv auf der Rigi dienen und mehr Gäste auf den Berg locken.

Drucken
Teilen
Der Stein ist am Donnerstag bei der Rigi angekommen. (Bild: Roger Joss / Rigi Bahnen AG)

Der Stein ist am Donnerstag bei der Rigi angekommen. (Bild: Roger Joss / Rigi Bahnen AG)

Nach einer gut zweimonatigen Reise kam der Stein aus China in der Schweiz an, wie die Rigi Bahnen AG mitteilte. Am Donnerstag ist der Fels von Basel nach Goldau transportiert worden. Nächstes Jahr soll er auf Rigi Kulm gebracht und dort ausgestellt werden. Die Einweihung ist im ersten Halbjahr 2015 geplant.

Im Gegenzug wurde bereits im September auf dem Gipfel des Bergs Emei Shan in der chinesischen Provinz Sichuan ein rund drei Tonnen schwerer Felsblock von der Rigi eingeweiht.

Der Steintausch soll ein für Besucher wahrnehmbares Symbol für die gute Partnerschaft zwischen den beiden Tourismusregionen sein, wie die Rigi Bahnen schreiben. Die Tourismusverantwortlichen der Rigi hoffen zudem auf einen Anstieg der chinesischen Gästezahlen am Vierwaldstättersee.

Die Rigi Bahnen sind seit 2004 auf dem chinesischen Markt aktiv. Seit 2009 besteht eine Partnerschaft der Rigi Bahnen mit den Tourismusverantwortlichen für den Emei Shan und das Gebiet Leshan.

Der 3099 Meter hohe Berg Emei ähnelt in der Silhouette stark der Rigi. Seine nebelbedeckten Gipfel ziehen jedes Jahr rund 2,5 Millionen Besucher aus dem In- und Ausland an. Die Rigi am Vierwaldstättersee ist 1797 Meter hoch. Auf der Bergspitze ragt ein 90 Meter hoher Sendemast in die Höhe. Die Rigi zählt jährlich über 620'000 Besucher.

Diskutieren Sie mit!


Was halten Sie von dem Vorhaben, den tonnenschweren Felsen auf die Rigi zu hieven? Ist es nötig, damit Touristen anzulocken? Sagen Sie uns Ihre Meinung! Loggen Sie sich ein und kommentieren Sie direkt unter des Artikels im Kommentarfeld.

sda/uus/rem

Bild: Roger Joss / Rigi Bahnen AG

Bild: Roger Joss / Rigi Bahnen AG

Bild: Roger Joss / Rigi Bahnen AG

Bild: Roger Joss / Rigi Bahnen AG

Bild: Roger Joss / Rigi Bahnen AG

Bild: Roger Joss / Rigi Bahnen AG

Bild: Roger Joss / Rigi Bahnen AG

Bild: Roger Joss / Rigi Bahnen AG

Eine Rigi-Delegation nahm an den Feierlichkeiten in Emei teil. (Bild: PD)

Eine Rigi-Delegation nahm an den Feierlichkeiten in Emei teil. (Bild: PD)