TRACHSLAU: 29-Jähriger wird bei Explosion getötet

Am Freitagabend ist es kurz nach halb neun Uhr in einem Bastelraum in Trachslau zu einer heftigen Explosion gekommen.

Drucken
Teilen

Bei einer heftigen Explosion am Freitagabend, 3. April, um kurz nach 20.30 Uhr, ist es in Trachlau zu einer heftigen Explosion in einem Bastelraum gekommen. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, wurde dabei ein 29-jähriger Mann so schwer verletzt, dass er noch vor Ort gestorben ist.

Der Unglücksfall ereignete sich in einem Bastelraum im Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses am Rütiweg. Der junge Mann hatte den Bastelraum für sein Hobby, die Modelfliegerei, gemietet.

Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse befand sich der Mann alleine im Raum, als es aus bisher unbekannten Gründen plötzlich zu einer heftigen Explosion kam. Nebst der Polizei, standen die Feuerwehr Einsiedeln, die Ambulanz des Spitals Einsiedeln, die REGA sowie ein Care-Team im Einsatz. Der Wissenschaftliche Dienst der Stadtpolizei Zürich untersucht die Explosionsursache.

ana