Triebwagen der Rigi Bahn wird 100 Jahre alt

Die Rigi Bahnen sind im Besitz eines echten Unikums: Der älteste betriebsfähige elektrische Zahnradtriebwagen der Welt wird 100 jährig.

Drucken
Teilen
Der Motorwagen im Winter: Nach wie vor ist er gut im Schuss. (Bild: PD)

Der Motorwagen im Winter: Nach wie vor ist er gut im Schuss. (Bild: PD)

Der Motorwagen im Winter: Nach wie vor ist er gut im Schuss. (Bild: PD)

Der Motorwagen im Winter: Nach wie vor ist er gut im Schuss. (Bild: PD)

Vor genau 100 Jahren, am 30. August 1911, fand die Aufnahmeprüfung des Motorwagens No. 6 der Arth-Rigi-Bahn statt. Heute ist dieser elektrische Zahnradtriebwagen der weltweit einzige und betriebsfähige in Normalspur, wie die Rigi Bahnen AG mitteilt.

In Betrieb ist die Bahn allerdings noch nicht ganz 100 Jahre. Am 30. August 1911 waren die Beamten des zuständigen Bundesamtes in Goldau und prüften die Neukonstruktion des elektrischen Fahrzeuges auf Herz und Nieren. Aber: Der Betrieb des Wagens wurde wegen Mängel nicht gestattet. Erst eine zweite Kontrolle am 13. und 14. September erlaubte die Inbetriebnahme «unter Vorbehalten» ab dem 15. September 1911. Die Kosten für den Triebwagen betrugen damals 47'900 Franken. 

Wie es in der Mitteilung heisst, wird der Triebwagen nach wie vor ganzjährig auf der Arth-Rigi-Bahn und der Vitznau-Rigi-Bahn für Festivitäten und zu Spitzenzeiten zur Entlastung eingesetzt.

pd/bep