TV-SENDUNG: Aus 800 Bewerbern Unteriberger ausgewählt

Das Schweizer Fernsehen realisiert ab Ende Juli das Projekt «Alpenfestung – Leben im Réduit». Als Soldat mit von der Partie ist der 23-jährige Jesse Marty.

Drucken
Teilen
Jesse Marty bei sich zu Hause. (Bild Konrad Schuler/Neue SZ)

Jesse Marty bei sich zu Hause. (Bild Konrad Schuler/Neue SZ)

Aus 800 Bewerbungen ist er einer der 25 Männer, die berücksichtigt worden sind: Der Unteriberger Jesse Marty. Er wird ab dem 27. Juli bei der TV-Sendung «Alpenfestung Leben im Réduit» mitmachen. Marty besuchte in Unteriberg die Primar- und Sekundarschule und absolvierte anschliessend in der Silac AG in Euthal erfolgreich die Lehre als Kunststofftechnologe. Aufgewachsen ist er zusammen mit vier Geschwistern. «Ich habe zwei Brüder und zwei Schwestern und liege altersmässig genau in der Mitte», erzählt der ledige aufgeweckte Naturbursche zu seiner Familie.

Im Januar habe er einen Vorhinweis auf die Sendung vom Schweizer Fernsehen gesehen. «Das hat mich sofort angesprochen, da ich viele Bücher lese über das Geschehen im 2. Weltkrieg. Diese Geschichte interessiert mich schon seit drei Jahren», präzisiert er. «Später bin ich dann eher per Zufall auf das Anmeldeformular im Internet gestossen. Spontan und aus dem Bauch heraus habe ich mich sofort angemeldet.»

Konrad Schuler

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung.