TV-SENDUNG: Schwyzer lehrt TV-Kandidaten mehr Motivation

In der Dokusoap «leichter leben» des Schweizer Fernsehens suchen Menschen den Weg in ein ausgewogeneres Leben. Auch Motivationscoach Claude Keller aus Schwyz hilft ihnen dabei.

Drucken
Teilen
Claude Keller, Motivationscoach. (Bild Monika Estermann/SF)

Claude Keller, Motivationscoach. (Bild Monika Estermann/SF)

Die fünf Protagonisten der neuen Dokusoap «leichter leben» des Schweizer Fernsehens (SF) wollen ihre schlechten Gewohnheiten loswerden und «leichter leben». Mit dabei als Bewegungscoach ist der Obwaldner Marathonläufer Viktor Röthlin.

Schauspieler, Wirtschaftberater
Daneben betreut auch ein anderer Zentralschweizer die Fernseh-Kandidaten. Der in Seewen aufgewachsene Claude Keller tritt in der Sendung als Motivationscoach auf. Wie es in einer Mitteilung der PR-Agentur Primeur GmbH heisst, habe Keller Physik und Wirtschaft studiert, war Schauspieler und Wirtschaftskonsulent.

Heute ist er hauptberuflich als Motivationscoach tätig und habe laut Mitteilung «nicht schlecht gestaunt», als das Schweizer Fernsehen sich für die Sendung bei ihm meldete. Ausserdem habe er im Verlaufe der Dreharbeiten auch am Sendekonzept mitarbeiten können, heisst es weiter.

Junger Kandidat aus Oberägeri
Neben den beiden Zentralschweizer Coaches ist auch der 33-jährige Stephan Strub aus Oberägeri in der Sendung zu sehen – er ist eine der fünf Personen, die «leichter leben» möchten. Der alleinerziehende Vater ist über 170 Kilo schwer, will abnehmen und damit sich und seinen neunjährigen Sohn Joe glücklich machen.

ana

HINWEIS
Die Dokusoap «leichter leben» läuft seit dem 15. November jeweils sonntags um 18.15 Uhr auf SF 1. Es gibt insgesamt neun Folgen.