TV-SENDUNG: Viktor Röthlin gibt Tipps als Bewegungscoach

In der Dokusoap «leicher leben» werden Menschen auf dem Weg in ein ausgewogeneres Leben begleitet. Mit dabei ist der Obwaldner Marathonläufer Viktor Röthlin und ein Teilnehmer aus Oberägeri.

Drucken
Teilen
Viktor Röthlin wird als Bewegungscoach im Schweizer Fernsehen zu sehen sein. (Bild SF/Monika Estermann)

Viktor Röthlin wird als Bewegungscoach im Schweizer Fernsehen zu sehen sein. (Bild SF/Monika Estermann)

Die fünf Protagonisten der neuen Dokusoap «leichter leben» des Schweizer Fernsehens (SF) wollen ihre schlechten Gewohnheiten wie Rauchen, zuweig Zeit für die Familie oder schlechte Ernährung loswerden. Wie SF mitteilt, erhalten sie auf diesem Weg prominente Unterstützung: Der Obwaldner Marathonläufer Viktor Röthlin betreut die Teilnehmer als Bewegungscoach. Röthlin, EM Zweiter 2006 und WM Dritter 2007 im Marathon, weiss, worauf es ankommt: «Genügend Bewegung gehört zu einem gesunden Leben. Ich zeige, dass ausreichend Bewegung durchaus auch Spass machen kann.»

Der 33-jährige Stephan Strub aus Oberägeri ist eine der fünf Personen, die «leichter leben» möchten. Der alleinerziehende Vater ist über 170 Kilo schwer, will abnehmen und damit sich und seinen neunjährigen Sohn Joe glücklich machen.

Zum Auftakt der neunteiligen Doku-Soap, am Sonntag, 15. November, werden die Teilnehmer von Viktor Rötzlin auf Herz und Nieren geprüft. Insgesamt haben sie zwei Monate Zeit, ihr Ziel zu erreichen. Die Kameras dokumentieren den schwierigen Anfang, die ersten Erfolge, aber auch Rückschläge und Tiefpunkte.

ana

HINWEIS
Die Dokusoap «leichter leben» läuft ab Sonntag, 15. November. Die neun Folgen werden jeweils sonntags um 18.15 Uhr auf SF 1 ausgestrahlt.