Über 1 Million Fahrten im Mythengebiet

Der Winter hatte im letzten Jahr im Mythengebiet spät eingesetzt. Finanziell hat sich das aufs Ergebnis niedergeschlagen. Trotzdem erreichte die Region gute Zahlen.

Drucken
Teilen
Die AG Sportbahnen im Mythengebiet ist mit der Besucherzahl der letzten Wintersaison zufrieden. (Bild: Erhard Gick)

Die AG Sportbahnen im Mythengebiet ist mit der Besucherzahl der letzten Wintersaison zufrieden. (Bild: Erhard Gick)

Trotz eines guten Geschäftsjahres, das über den Vorjahreszahlen liegt, zeigen sich die Verantwortlichen der AG Sportbahnen im Mythengebiet nicht ganz glücklich über die erreichten Zahlen. Es wäre mehr dringelegen: «Angesichts der traumhaften Schneeverhältnissen, die während des ganzen Winters herrschten, ist der Verwaltungsrat nicht ganz zufrieden», schreibt Verwaltungsratspräsident Bruno Zünd im Jahresbericht. Die Gründe dafür sieht Zünd im späten Saisonstart und der ungewöhnlichen Kälte Mitte Winter, welche für geringeren Umsatz sorgten. Dennoch durften im Mythengebiet im letzten Winter über eine Million Fahrten gezählt werden. Vor allem die Weihnachtstage lockten viele Besucher an. Die beste Tagesfrequenz wurde am 28. Dezember mit 37'347 Fahrten gezählt.

red

Den ausführlichen bericht lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Schwyzer Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.