Uffikon

Anhänger mit Gartenplatten überschlägt sich auf Autobahn - mehrere Fahrzeuge kamen zu Schaden

Bei einem Selbstunfall auf der Autobahn A2 bei Uffikon hat sich am Samstag ein mit Gartenplatten beladener Transportanhänger überschlagen. Auf der Gegenfahrbahn kollidierten zwei Autos mit der Ladung und auch auf der Spur des Unfalls kam es zu einer Kollision.

Roger Rüegger
Drucken
Teilen
Die Gartenplatten wurden beim Unfall auf der Fahrbahn verteilt.

Die Gartenplatten wurden beim Unfall auf der Fahrbahn verteilt.

Bild: Luzerner Polizei

Zwischen Dagmersellen und Sursee hat sich am Samstag auf der Autobahn A2 ein nicht alltäglicher Unfall ereignet. Um zirka 17.30 Uhr fuhr laut Mitteilung der Luzerner Polizei ein Personenwagen mit angekoppeltem Sachentransportanhänger auf dem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Süden. «Aus noch ungeklärten Gründen geriet die Fahrzeugkombination bei Uffikon ins Schlingern, fuhr vom rechten auf den linken Fahrstreifen und kollidierte mit der Mittelleitplanke», beschreibt die Polizei den Vorfall.

Dabei habe sich der mit Gartenplatten beladene Anhänger überschlagen. Die Ladung wurde laut Polizei teilweise bis auf die Gegenfahrbahn geschleudert. In den Unfall wurden unter anderen zwei Autos, welche in Fahrtrichtung Norden unterwegs waren, verwickelt. Beide fuhren über die sich auf der Fahrbahn befindliche Ladung und wurden dabei beschädigt.

Sachschaden von rund 60'000 Franken

Auch auf der Fahrbahn in Richtung Süden kam es zu Kollisionen. Ein hinter der Fahrzeugkombination fahrender Personenwagenlenker habe den Unfall bemerkt und sein Auto bis zum Stillstand abgebremst. «Der nachfolgende Autofahrer wurde davon überrascht und prallte mit der Front gegen das Heck des Vorderfahrzeuges», heisst es. Verletzt wurde bei den Ereignissen niemand.

Das Auto kollidierte aus noch unbekannten Gründen mit der Leitplanke.

Das Auto kollidierte aus noch unbekannten Gründen mit der Leitplanke.

Bild: Luzerner Polizei

Für die Reinigung der Fahrbahnen wurde eine Putzmaschine der Zentras, welche für den Strassenunterhalt der Autobahnen in der Zentralschweiz zuständig ist, aufgeboten. Bei den Unfällen entstand ein Sachschaden von rund 66'000 Franken. Die Unfallursache wird derzeit abgeklärt.