UMFAHRUNG: Zweiter Anlauf für Etappe 2

Vor einem Jahr stimmten die Küssnachter gegen die zweite Etappe der Südumfahrung. Nun will es eine Gruppe erneut wissen.

Spo
Merken
Drucken
Teilen
30. Mai 2012: Ein Plakat gegen die Küssnachter Südumfahrung. (Archivbild Neue SZ)

30. Mai 2012: Ein Plakat gegen die Küssnachter Südumfahrung. (Archivbild Neue SZ)

Es war eine knappe Entscheidung, als die Küssnachter sich gegen die zweite Etappe der Südumfahrung entschlossen. Nun will es die Arbeitsgruppe «Süd Plus» erneut wissen und sammelt Stimmen für eine Initiative.

Mit dieser will «Süd Plus» die Etappe 2 wieder als Traktandum in den Bezirksrat bringen. «Für uns als Arbeitsgruppe ist es wichtig, das Nein der Küssnachter als Meinung zur vorgeschlagenen Lösung zu werten und nicht als Nein im Grundsatz», sagt Lenz Lothenbach von «Süd Plus».

Die Gruppe hat deshalb das Projekt des Bezirks überarbeitet und stellt nun eine kostengünstigere Variante vor.

Den ausführlichen Artikel zu diesem Thema finden Sie in der Printausgabe oder im E-Paper vom Montag 11. Mai 2013.