Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

UMWELT: Hochwasserrisiken am Lauerzersee sollen reduziert werden

Um die Risiken eines Hochwassers am Lauerzersee zu reduzieren, prüft das Schwyzer Umweltdepartement nun verschiedene Konzepte – eines ohne Seeregulierung, zwei mit Seeregulierung. Die Untersuchungen sollen Ende Sommer abgeschlossen sein.
Blick auf den Lauerzersee. (Bild: Google Maps)

Blick auf den Lauerzersee. (Bild: Google Maps)

Die beiden Massnahmenkonzepte mit Seeregulierung – «Ausbau der Seeweren» und «Umgebung der Seeweren mit einem Sollen durch den Urmiberg» - werden auf ihre Machbarkeit überprüft, wie das Schwyzer Umweltdepartement am Donnerstag mitteilte.

Wird eine Variante mit Seeregulierung später weiterverfolgt, so soll voraussichtlich im Anschluss an die Machbarkeitsstudie zusammen mit der Erarbeitung eines Vorprojekts das Wehrreglement definiert und auf dessen Umweltverträglichkeit geprüft werden.

Für das Konzept ohne Seeregulierung wird nun direkt ein Vorprojekt erarbeitet. Mit dieser Variante erfolge kein wesentlicher Eingriff in den Wasserhaushalt des Sees und den sensiblen, geschützten Flächen im Einflussbereich des Seepegels. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.