Unbekannte fackeln WC-Häuschen ab

Am Dienstagabend sind in Arth zwei Velofahrer zusammengestossen und es gab einen Brand im Feuerwehrstützpunkt in Küssnacht. In Wollerau wurde ein WC-Häuschen abgefackelt.

Drucken
Teilen
Das abgebrannte WC-Häuschen in Wollerau. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Das abgebrannte WC-Häuschen in Wollerau. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Am Dienstagabend, nach 20.30 Uhr, gab es in Arth eine Kollision zwischen zwei Velofahrern. Gemäss Angaben der Kantonspolizei Schwyz fuhr ein 41-Jähriger auf der Gotthardstrasse von Oberath in Richtung Arth, als plötzlich ein 12-jähriger Velofahrer die Strasse überquerte. Es kam zur Kollision. Dabei erlitt der 41-jährige Mann einen Schlüsselbeinbruch.

Brandalarm im Feuerwehrstützpunkt

Für die Feuerwehrleute in Küssnacht gab es am Dienstagabend einen eher ungewöhnlichen Einsatz. Um zirka 23 Uhr bot die Kantonspolizei Schwyz sie wegen eines Brandalarms in ihrem Feuerwehrstützpunkt auf. Die 18 Einsatzkräfte stellten rasch fascht, dass der Alarm von einem Stromverteilerkasten der Truppenunterkunft im Obergeschoss stammt. Verletzt wurde niemand. Sie lüfteten das Gebäude und gingen wieder zurück in die Unterkunft. Ein Verteilerkasten war die Brandursache.

Kantonspolizei sucht Zeugen

In der Nacht auf den 1. August steckten Unbekannte auf einer Wiese am Beckiweg in Wollerau ein Toilettenhäuschen in Brand. Das WC wurde total zerstört.

Die Kantonspolizei Schwyz bittet Zeugen, die Hinweise zum Vorfall geben können, sich unter der Telefonnummer 041 819 29 29 zu melden.

pd/ks