Unbekannter will vier Kinder in sein Auto locken

Vorletzte Woche versuchte ein Mann in Wollerau, vier Kinder in seinen Wagen zu locken. Die Schule informierte darauf die Eltern. Die Polizei weiss Bescheid.

Drucken
Teilen

Der Vorfall passierte am Donnerstag vergangener Woche: Vier Kinder liefen zu ihrem Kindergarten Roos in Wollerau, als ein unbekannter Mann sie aus einem Auto heraus ansprach. Er habe neben ihnen angehalten und sie gefragt, ob sie nicht mit ihm Taxi fahren wollten, schilderte David Mynall, Mediensprecher der Kantonspolizei Schwyz, den Fall gegenüber dem «March-Anzeiger». «Die Kinder haben aber gut reagiert und sind gemeinsam vom Auto weggegangen», so Mynall.

Kind auf Gefahren hinweisen

Der Schulleiter der Primarschule Wolerau reagierte direkt nach dem Vorfall und versandte an die Eltern ein Infoschreiben. Dieses enthielt unter anderem Verhaltensregeln für Kindern auf dem Schulweg. «Wir raten den Eltern, mit ihren Kindern darüber zu reden. Es ist keine gute Lösung, die Kinder jeden Tag mit dem Auto in die Schule zu fahren, denn der Schulweg gehört ein Stück weit auch zum Aufwachsen dazu. Es ist aber durchaus sinnvoll, den Schulweg mit den Kindern einmal mitzugehen, um ihnen mögliche Fluchtorte aufzuzeigen. Das kann ein Laden, ein Restaurant oder ein Kiosk sein, einfach allgemein ein Ort, wo sich Erwachsene aufhalten», erklärte Mynall. Allfällige Vorkommnisse sollten in jedem Fall sofort den Eltern, der Lehrperson oder der Polizei gemeldet werden.

Nicht das erste Mal in Wollerau
Im letzten Jahr kam es fast zur gleichen Zeit zu zwei ähnlichen Fällen in Wollerau. Damals waren ein Kindergärtler und ein Primarschüler betroffen. In der Nachbargemeinde Wilen hatte zudem vor einigen Monaten ein Exhibitionist in der Nähe des Primarschulhauses sein Unwesen getrieben. Der betreffende Mann konnte durch die Polizei rasch eruiert werden.

rem