UNFÄLLE: Kapo Schwyz meldet vier Unfälle in einem Tag

In der Region Schwyz ist es am Donnerstag zu verschiedenen Unfällen gekommen. In einem Fall sucht die Polizei einen Autofahrer, weil dieser einem Verletzten nicht geholfen hat.

Drucken
Teilen
Das zerstörte Auto des Selbstunfalls in Steinen. (Bild pd)

Das zerstörte Auto des Selbstunfalls in Steinen. (Bild pd)

Ein Unfall mit dem Fahrrad ereignete sich am Donnerstag in Arth: Ein 10-jähriges Mädchen fuhr von der Schule nach Hause, als sie mit einem 64-jährigen Mann kollidierte. Dieser musste mit Verletzungen ins Spital gebracht werden. Das Mädchen blieb bei der Kollision unverletzt.

Selbstunfall
In Steinen fuhr ein junger Mann mit vier Beifahrern auf der A4 Richtung Seewen. Das Auto kam ins Schleudern und kollidierte mit hoher Geschwindigkeit mit der Leitplanke. Ein Mitfahrer wurde aus dem Auto geschleudert, zwei weitere Beifahrer wurden leicht verletzt. Am Auto entstand ein Totalschaden.

In Seewen überfuhr am gleichen Tag ein Rentner eine Verkehrsinsel. Er fuhr danach weiter, obwohl Passanten versuchten, ihn aufzuhalten. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Polizei sucht Autofahrer
In Siebnen kam es ebenfalls zur Fahrerflucht: Der Lenker eines silbernen oder weissen Personenwagens, der am Donnerstag um 16 Uhr auf der Schwendenenstrasse unterwegs war, kreuzte ein anderes Auto. Dieses wich zu weit nach links ab, rutschte 15 Meter die Böschung herunter und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer des silbernen Autos hielt aber nicht an, um sich um die verunfallte Person zu kümmern, sondern wendete sein Auto und fuhr davon. Die Kantonspolizei Schwyz sucht nun nach ihm.

Hinweise sind an die Nummer 041 819 29 29 zu richten.