UNFALL: 28-Jähriger stürzt am Kleinen Mythen in den Tod

Traurige Nachrichten aus Schwyz: Am Kleinen Mythen ist am Samstagnachmittag ein Berggänger aus dem Kanton Zürich tödlich verunglückt.

Drucken
Teilen
Die Rega fliegt den Verunglückten nach Schwyz. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Die Rega fliegt den Verunglückten nach Schwyz. (Bild: Geri Holdener / Bote der Urschweiz)

Der Bergunfall ereignete sich gegen 16.00 Uhr am Kleinen Mythen in Alpthal. Ein 27- und ein 28-jähriger Mann befanden sich auf dem Abstieg in Richtung Zwüschet-Mythen. Dabei verstiegen sich die zwei Männer. Aus bislang ungeklärten Gründen stürzte der 28-jährige dabei über eine steile Felswand rund 150 Meter in die Tiefe.

Der im Kanton Zürich wohnhaft gewesene Mann zog sich beim Absturz tödliche Verletzungen zu. Der 27-jährige Kollege des Verunfallten alarmierte die Rettungsflugwacht. Diese bargen den Verunfallten sowie den Melder. (pok)