Unfall nach 17 Jahren ohne Führerschein

Am Mittwochvormittag hat in Bennau ein 55-jähriger Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und knallte in einen Strommasten. Pikant: Er fuhr seit 17 Jahren ohne gültigen Führerausweis.

Drucken
Teilen
Der vordere Teil und die Motorhaube des Autos wurden beschädigt. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Der vordere Teil und die Motorhaube des Autos wurden beschädigt. (Bild: Kantonspolizei Schwyz)

Gemäss Angaben der Schwyzer Kantonspolizei geschah der Vorfall am Mittwoch, um 11 Uhr, in Bennau. Der im Kanton Zürich wohnhafte Mann verlor ausserhalb der Moosstrasse die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte in einen Strommasten.

Die Beamten stellten fest, dass er 55-Jährige keinen gültigen Fahrausweis besitzt. Vor rund 17 Jahren hat man ihm diesen entzogen. Der Mann gab zu, seither mehrere Male ein Fahrzeug gelenkt zu haben. Zweimal hielt ihn die Polizei an. Es kam auch zu einer Anzeige.

Die Polizisten beschlagnahmten den Wagen. Beim Unfall verletzte sich niemand.

pd/ks