Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

UNTERIBERG: Ybriger Riesengondeln auf der Autobahn

Die Hoch-Ybrig AG unterzieht ihre beiden grossen Luftseilbahnkabinen einer Totalsanierung. Der Transport nach Seftigen BE war eine Herausforderung, wie auch unser Video zeigt.
Franz Steinegger
Gestern wurden die beiden grossen Kabinen der Luftseilbahn in der Weglosen auf Tieflader gestellt, die sie heute mit Polizeibegleitung durch die halbe Schweiz karren werden. (Bilder Urs Keller)

Gestern wurden die beiden grossen Kabinen der Luftseilbahn in der Weglosen auf Tieflader gestellt, die sie heute mit Polizeibegleitung durch die halbe Schweiz karren werden. (Bilder Urs Keller)

Franz Steinegger

Am letzten Wochenende ging die Wintersaison auch im Hoch-Ybrig zu Ende. Kaum waren die Motoren abgestellt, ging es bereits ans Abhängen der beiden riesigen Kabinen der Luftseilbahn Weglosen-Seebli. Sie waren bei ihrer Inbetriebnahme 1969 die weltweit grössten ihrer Art. Sie bieten 125 Personen Platz. Die leeren Kabinen sind rund vier Tonnen schwer und fast vier Meter breit. Nun werden sie generalüberholt und in zwei Monaten wieder an die Doppel-Tragseile gehängt.

Alles wird neu

In den letzten Tagen wurden die Kabinen demontiert und auf zwei Lastwagen verladen. Heute Freitagmorgen ging es um 05.00 Uhr in der Früh los. Über Einsiedeln, Sattel auf die Autobahn bei Seewen, von wo aus der Konvoi via A2 und A1 nach Seftigen im Kanton Bern fährt. Dort werden die Aufhängung, der Bodenaufbau, die Verglasung, die Wandverkleidung, die Innenausstattung und die Tragkonstruktion total erneuert, wie Urs Keller, Mitglied der Geschäftsleitung, erläutert. Das Laufwerk wird bei der Garaventa in Goldau revidiert.

Transport mit Polizeibegleitung

Eine besondere Herausforderung sei der Strassentransport, ergänzt Keller: «Ein normaler Lastwagen hat eine Breite von 2,5 Meter, die Kabinen sind jedoch 3,93 Meter breit. Wegen der massiven Überbreite muss die Route gut geplant und organisiert werden. Der Transport durch die halbe Schweiz wird von den Kantonspolizeien Schwyz, Luzern und Bern begleitet.» Unser Video zeigt den Konvoi auf der A2 bei Sursee.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.