UNTERIBERG/EINSIEDELN: Zwei Töffunfälle innert weniger Stunden

Die Kantonspolzei Schwyz musste gleich zweimal in Folge zu Töffunfällen ausrücken. Beide Töfffahrer zogen sich dabei mittelschwere Verletzungen zu.

Drucken
Teilen

Am Dienstagnachmittag kollidierten in Unteriberg an der Oberibergstrasse gegen 15.30 Uhr ein Personenwagen und ein Motorrad. Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, überholte ein 64-jähriger Töfflenker das vor ihm fahrenden Auto. Gleichzeitig bog ein 57-jähriger Autofahrer links auf einen Parkplatz ab. Bei der Kollision verletzte sich der Töfffahrer mittelschwer. Er wurde durch den Rettungsdienst ins Spital überführt.

Töfffahrer prallte in Auto
Nur wenige Stunden später verursachte in Einsiedeln ein 84-jähriger Mofafahrer beim Alp- Kreisel einen Verkehrsunfall. Beim Verlassen des Kreisels touchierte er ein Signal auf der Mittelinsel und kollidierte anschliessend mit einem auf der Gegenfahrbahn entgegenkommenden Auto. Der Töfffahrer verletzte sich dabei mittelschwer und wurde von der Polizei ins Spital gebracht. Die 44-jährige Autofahrerin blieb unverletzt.

zim