UNWETTER: Starke Regenfälle – 8 Feuerwehren im Einsatz

Ein Gewitter ist am Abend des Nationalfeiertags über den Kanton Schwyz hinweggezogen. Strassen, Keller und Wohnungen wurden überflutet.

Drucken
Die Feuerwehr Einsiedeln im Einsatz. (Leserbild aus dem Archiv Adrian Meyer)

Die Feuerwehr Einsiedeln im Einsatz. (Leserbild aus dem Archiv Adrian Meyer)

Abends um halb neun Uhr musste die Einsatzzentrale der Kantonspolizei die Feuerwehr Oberiberg aufbieten, weil Wasser in ein Bauernhaus an der Jessenenstrasse eindrang. In den folgenden dreissig Minuten mussten auch die Feuerwehren von Ibach, Einsiedeln, Schübelbach, Unteriberg, Rickenbach und etwas später Tuggen zu Wasserwehreinsätzen aufgeboten werden.

Bach tritt über Ufer
In der Nähe von Euthal verliess der Bach beim Ruestelchappeli sein Bachbett und suchte sich einen neuen Weg. Die Strasse zwischen dem Ruestel und Euthal wurde zur Hälfte mit Schlamm und Geröll rund einen halben Meter hoch verschüttet. Der Strassenunterhaltsdienst und die Feuerwehr Einsiedeln sorgten dafür, dass die Strasse bereits kurz nach Mitternacht wieder zweispurig befahren werden konnte.

Zeitweise floss das Wasser auch beim Chalch zwischen Gross und Steinbach in Strömen über die Strasse, sodass die Feuerwehr Einsiedeln auch hier eingreifen musste.

Brand war Fehlalarm
Gegen 20.30 Uhr musste auch die Feuerwehr von Sattel zum Mostelberg ausrücken, weil ein Ferienhaus zu brennen begann. Wie sich kurze Zeit später herausstellte, handelte es sich um ein kontrolliertes Feuer, das zwischen zwei Häusern brannte, ohne dass die Gebäude direkt gefährdet waren.

rem

HINWEIS
Sind Sie Augenzeuge der Überschwemmung geworden? Schicken Sie uns ihr Foto mit maximaler Qualität und/oder Video mit Name und Ortsangaben an redaktion@zisch.ch