URHEBERRECHT: Die SVP wird wegen Musikpiraterie angeklagt

Die SVP des Kantons Schwyz stiehlt die Musik des Hollywoodstreifens «Gladiator» für ein Werbevideo – mit eventuell teuren Folgen.

Drucken
Teilen
Judith Uebersax, Präsidentin der SVP des Kantons Schwyz. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Judith Uebersax, Präsidentin der SVP des Kantons Schwyz. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Es war eine Premiere, welche die SVP des Kantons Schwyz im vergangenen Dezember feierte: Die Partei liess auf ihrer Internetseite ein Werbevideo laufen. Parteipräsidentin Judith Uebersax und Nationalrat Pirmin Schwander machten Abstimmungswerbung und sprachen gegen die Personenfreizügigkeit. Dies im Hinblick auf die eidgenössische Volksabstimmung vom (morgigen) Sonntag.

Wegen dieses kurzen Werbefilms erhielt Uebersax am letzten Mittwoch nun überraschend Post. Eine internationale Urheberrechtsorganisation kritisierte in ihrem Brief an die Schwyzer SVP die begangene Musikpiraterie. Denn die Bilder von Uebersax und Schwander wurden mit Musik aus dem Hollywoodfilm «Gladiator» untermalt. Die Videoamateure der SVP des Kantons Schwyz für ihre Musikpiraterie müssen nun mit einer Schadenersatzforderung «im unteren vierstelligen Bereich» rechnen.

Bert Schnüriger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Schwyzer Zeitung.