Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Uri
Die Urner Kantonspolizei wendet für Geschwindigkeitskontrollen unterschiedliche Messsysteme an.  (Bild: Urs Hanhart, Altdorf, 14. März 2013)

Die beiden Urner Raser wurden «nach Programm» erwischt

Die beiden Autolenker, die am 7. Juli im Innerortsbereich auf der Flüelerstrasse in Altdorf 74 respektive 69 km/h zu schnell unterwegs waren, wurden bei einer Kontrolle erwischt, die schon länger geplant war.
Interview Bruno Arnold
Die Urner Kantonalbank kann ein gutes Halbjahresergebnis präsentieren. (Bild: PD, 1. April 2016)

Urner Kantonalbank erzielt gutes Halbjahresergebnis

Die Urner Kantonalbank profitierte von den guten finanziellen und konjunkturellen Rahmenbedingungen. Sie steigerte  den Geschäftserfolg im ersten Halbjahr 2018 um 6 Prozent.
An der Universität St. Gallen waren im Wintersemester 2017/18 insgesamt 26 Urner Studierende eingeschrieben. (Bild: Keystone/Christian Beutler)

Pädagogische Hochschulen bei Urnern weiterhin gefragt

Über 700 Urner Studenten waren Ende 2017 an einer Universität, einer Fachhochschule oder einer Pädagogischen Hochschule eingeschrieben. Eine sinkende Tendenz ist an den den Universitäten und Technischen Hochschulen feststellbar.
Bruno Arnold
Rettungskräfte des Luzerner Kantonsspitals im Einsatz. (Bild: LZ)

So wollen Innerschweizer Rettungsdienste bei Notfällen schneller vor Ort sein

Wenn der Rettungsdienst ausrückt, ist jede Minute entscheidend. Mit einem gemeinsamen Fahrzeugpool wollen die Kantonsspitäler Luzern, Nidwalden, Obwalden und Uri ihre Reaktionszeit verbessern.
AktualisiertSimon Mathis
Heidi Ulrich aus Flüelen ist die schnellste Windsurferin der Welt. (Bild: PD)

Urnerin stellt neuen Windsurf-Rekord auf

Heidi Ulrich knackte am vergangenen Montag in Frankreich einen Speed-Weltrekord, der seit zwölf Jahren Bestand hatte. Für ihre Leidenschaft ist die in Flüelen wohnhafte Sportlerin sehr viel auf Reisen.
Simon Zumbach
So soll die Spielstätte für die geplante Inszenierung auf dem Rütli dereinst aussehen. (Visualisierung: PD)
Interview

«Wir setzen alles daran, die Oper Wilhelm Tell auf dem Rütli aufzuführen»

Fast 8 Millionen Franken kostet es, die Oper «Wilhelm Tell» von Rossini auf dem Rütli aufzuführen. Die Organisatoren haben das Grossprojekt zwar verschoben, glauben aber nach wie vor, dass dies möglich sein wird und 60000 Personen anziehen dürfte.
Markus Zwyssig
Auf dem Gletscherpfad erklärte David Volken den Gästen den Rückgang des Rhonegletschers. (Bild: Paul Gwerder, Furkapass, 14. Juli 2018)

Gletscherlehrpfad am Rhonegletscher öffnet Besuchern die Augen

Zusammen mit dem Gletscherexperten David Volken wurde der zweite Teil des Gletscherlehrpfades am Rhonegletscher eröffnet. Der Pfad ist nicht nur eine Attraktion für Touristen, gezeigt wird auch der dramatische Rückgang des Gletschers.
Paul Gwerder
Die doppelspurige Gleisführung bei der Einfahrt in den Bahnhof Walchwil von Zug her soll verlängert werden. (Archivbild: Stefan Kaiser, Walchwil, 15. März 2013)

Urner müssen längere Reisezeiten in Kauf nehmen

Urner ÖV-Benützer müssen sich während anderthalb Jahren gedulden, wenn sie Richtung Zug und Zürich oder in die entgegengesetzte Richtung reisen. Ab 2021 können sie aber vom Ausbau der Zugerseestrecke auch profitieren.
Bruno Arnold

Ortsgruppe und Männerriege geniessen Tour im Obwaldnerland

Kürzlich machten zwei Flüeler Vereine einmal mehr gemeinsame Sache und genossen eine tolle eintägige Bergtour im Raum Engelberg.
Georg Epp
Sehr oft sind Raser nachts unterwegs. Gestellte Szene am Freitag, 12. November 2010 in Ebikon. (Bild Philipp Schmidli)

Zwei Autolenker rasen mit rund 120 Sachen durch Altdorf

Da hatten es zwei Autofahrer besonders eilig. Bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Flüelerstrasse in Altdorf wurden sie in der Tempo-50-Zone mit 124 respektive 119 km/h  gemessen.

Trotz Jetlag bereits intensiv am Üben

Das Borromeo-Musikfestival Uri hat begonnen. 47 Studenten aus vielen verschiedenen Ländern sind nach Altdorf gereist. Sie schwärmen von der Umgebung und können es kaum glauben, dass man direkt aus dem Wasserhahn trinken kann.
Markus Zwyssig
Mädchen des Blauring Altdorf bereiten sich mit der Kriegsbemalung auf das «Fighter-Game» vor. (Bild: Corinne Glanzmann, Buttisholz 16. Juli 2018)

Altdorfer Mädchen rüsten sich für den Kampf

Im Lager des Blauring Altdorf herrschen die Gegensätze: Während der Lagerplatz nicht ruhiger gelegen sein könnte, schenken sich die 47 Mädchen nichts beim «Fighter-Game».
Niels Jost
Alois und Hans Gisler (rechts) vor dem «Haus In der Weid» (heute Oberwiler), dem ehemaligen Atelierhaus der Künstlerfamilie Gubler und ab 1928 das Wohnhaus der Familie Gisler. (Bild: Christof Hirtler, Bürglen, 15. Juli 2018)

Ein Tal inspiriert die Künstler

Am vergangenen Sonntag öffneten Irmgard Walker und ihr Onkel Alois Gisler zum letzten Mal die Türe des Bauernhauses, das eng mit dem Namen der Künstlerfamilie Gubler verbunden ist.
Christof Hirtler

Auto brennt nach Unfall in Tunnel auf Sustenstrasse aus

Im Deportertunnel ob Wassen ist am Montagnachmittag ein Auto in Brand geraten. Der Personenwagen aus dem Wallis war mit einem Töff zusammengestossen. Verletzt wurde niemand.

Uri hat vierzehn neue Ingenieure

Am vergangenen Freitag und Samstag konnten insgesamt 14 Urnerinnen und Urner an der Hochschule Luzern – Technik & Architektur ihr Master- respektive Bachelordiplom entgegennehmen.

Die Fans kamen sogar aus Solothurn

Gratis-Bier bei einem Tor der Schweizer lockte viele ins «Stiär Biär»-Zelt. Zum Teil nahmen die Gäste eine lange Reise auf sich. Auch beim Final herrschte gute Stimmung, es kamen aber bedeutend weniger Fussballfans.
Markus Zwyssig
Auch auf der Schiessanlage in Spiringen herrschte beim Standeröffnungsschiessen Hochbetrieb. (Bild: PD, Spiringen, Juni 2018)

Auch Urner Schützen mischen an der Spitze mit

Drei Gesellschaften konnten sich über gute Beteiligungen an  ihren Standeröffnungsschiessen freuen. Auch die Resultate der Schützen durften sich sehen lassen.
Georg Epp
«Troy Tempest» spielte vor einer einzigartigen Bergkulisse. (Bild: PD, Seelisberg, 11. Juli 2018)

Seelisberger Publikum fühlt sich wie auf Kuba

Troy Tempest bezauberte das Publikum mit einer aussergewöhnlichen Besetzung und raffinierten Arrangements.
Wer «Hädsäuseln» genauer kennenlernen will, der muss am kommenden Samstag zum Theater-Uri-Balkon hinauf blicken. (Bild PD)

Junge Urner Musiker experimentieren

Am 21. Juli machen «Hädsäuseln» auf dem Theater-Uri-Balkon Musik für Daheimgebliebene
So soll die Spielstätte für die geplante Inszenierung auf dem Rütli dereinst aussehen. (Visualisierung: PD)

Die Oper auf dem Rütli wird erneut verschoben

Weil noch immer 1,5 Millionen Franken fehlen, kann die Oper «Wilhelm Tell» nicht wie geplant 2019 aufgeführt werden. Die Organisatoren hoffen, das Geld noch zusammenzubringen. Gespielt und gesungen wird frühestens 2020.
Markus Zwyssig
Nach diesem «vermeintlichen» Sieg feierte Stefan Arnold seinen ersten Rigi-Kranz, der ihm aber einige Zeit später wieder aberkannt wurde. (Bild: Paul Gwerder, Rigi, 8. Juli 2018)

«Fall Stefan Arnold» ist abgeschlossen

Es gab Betrugsvorwürfe und böse Anschuldigungen. Nach einer Aussprache akzeptieren die Beteiligten die gefällten Entscheide – per Handschlag.
Linda Indergand auf einer anspruchsvollen Passage des sonntäglichen Weltcuprennens in Andorra. (Bild: Roland Jauch, Vallnord, 15. Juli 2018)

Erneut nicht nach Wunsch gelaufen

Linda und Reto Indergand blieben an den Weltcuprennen in Andorra erneut hinter ihren eigenen Erwartungen zurück und erlebten damit erneut ein enttäuschendes «Wochenende zum Vergessen».
Roland Jauch

Altdorf: Auto fährt in Motorrad – zwei Verletzte

Bei einer Kollision zwischen einem Auto und einem Motorrad in Altdorf wurden der Töffpilot und seine Beifahrerin verletzt.
Aussenansicht des Sasso San Gottardo (Bild: PD)
Quiz

Das grosse Sommerquiz über den Kanton Uri: Mitmachen und Gewinnen

Wie gut kennen Sie die Zentralschweiz? Wir verlosen 20 x 2 Tickets für den geführten Rundgang durch die historische Festung Sasso San Gottardo im Wert von 70 Franken, inklusive Erlebnisfahrt mit der einzigartigen «Metro del Sasso». Mitmachen lohnt sich!

Vom Stadion in die Kapelle

Der Exil-Urner Lorenz Gamma und seine Frau Ming Tsu leiten das Borromeo-Musikfestival. Die 47 Studenten kommen aus den USA und vielen weiteren Ländern. Auch ein paar einheimische Schüler sind dabei.
Markus Zwyssig

Findeltiere müssen gemeldet werden

Zur Ferienzeit werden immer wieder Katzen, Hunde und Nagetiere ausgesetzt. In Uri ist dies jedoch kein grosses Thema.
Carmen Epp

Urner Chor hat im Circus einen grossen Auftritt

Der Männerchor Harmonie Altdorf sang mit einem Ad-hoc-Frauenchor in einem fast voll besetzten Zirkuszelt.

Silvan Walker holt Gold im Verbändewettkampf

Der Urner stand im Team der Zentralschweizer zuoberst auf dem Podest.
Paul Gwerder

Zwei Wolfsangriffe in einer Nacht - Bauern in Nidwalden und Uri sind in Alarmbereitschaft

Oberhalb des Dorfs Emmetten ist es in der Nacht auf Samstag zu einem Wolfriss gekommen - zumindest deutet das Rissbild darauf hin. Jetzt zeigt sich: Im Riental bei Göschenen ist es fast zeitgleich zu einem zweiten Angriff gekommen.
Lena Berger
Feuer im Wald - nicht immer erlaubt. (Symbolbild Urs Bucher)

Feuerwehr löscht in Seelisberg ein Camping-Feuer

Polizei und Feuerwehr sind in Seelisberg zu einem vermeintlichen Waldbrand ausgerückt. Vor Ort entpuppte sich der Brand als Lagerfeuer zweier Wild-Campierer. Gelöscht wurde trotzdem.

Gegen die Abwanderung: Uri will seine Dörfer neu beleben

Der Kanton Uri hat ein Projekt zur Wohnraumförderung initiiert. Damit soll der Abwanderung entgegengetreten werden. Gelingt das Vorhaben, könnte es auch in anderen Regionen Schule machen.
Markus Zwyssig

Zwei Motorradfahrer stürzen in Uri auf kurvenreichen Strecken

Der eine in einer Linkskurve, der andere in einer Rechtskurve: Im Kanton Uri sind zwei Töffahrer beim Abbremsen ihrer Maschinen gestürzt.
Die Seilbahn ist seit 1995 die einzige Verbindung von der Buggialp ins Tal. (Bild: Christof Hirtler (Sisikon, 21. Juni 2018))

Älpler Werner Furrer: «Ohne Seilbahn geht hier nichts»

Die Buggialp ist eine der wenigen Privatalpen im Kanton Uri. Mit grosser Beharrlichkeit hat die Familie Furrer aus Bürglen ihre Alp innerhalb von 40 Jahren «üffägschaffet», Seilbahn und Alpgebäude gebaut und Wege und Weiden verbessert.
Christof Hirtler
Autofahrer mussten sich die Ferien im Süden mit langem Warten verdienen. Der Ferienreiseverkehr staute sich ab Erstfeld bis auf 14 Kilometer Länge. (Bild: Keystone / Urs Flüeler, 14. Juli 2018)

Bis zu 14 Kilometer Stau vor dem Gotthardtunnel

In zahlreichen Kantonen in der Schweiz und in verschiedenen Nachbarländern haben die Sommerferien begonnen. Das führte in Uri zu verstopften Strassen – sowohl auf der Autobahn als auch auf der Kantonsstrasse.

Die Jubiläumsprojekte der Urner Kantonalbank sind beendet

Zu ihrem 100-Jahr-Jubiläum hat die Urner Kantonalbank unter anderem den Wettbewerb «Gewinn für unser Uri» lanciert: Die Siegerprojekte wurden inzwischen realisiert und sind in der Urner Bevölkerung auf positives Echo gestossen.
Am Auto entstand Totalschaden. (Bild: PD)

Urner Personenwagen von 300-Kilo-Stein getroffen

Der Lenker eines Urner Personenwagens hatte am Freitag, 13. Juli, Pech: Er wurde auf der Klausenstrasse von einem 300 Kilogramm schweren Stein getroffen.

Maturandin aus Seelisberg baut Brunnen in Madagaskar

Für einen Freiwilligeneinsatz reist Rahel Aschwanden in ein Bergdorf ohne Strom und fliessend Wasser. Die 18-jährige Seelisbergerin engagiert sich beim Aufbauprojekt eines Wasserversorgungssystems und will dort Land und Leute kennen lernen.
Remo Infanger
Nach diesem «vermeintlichen» Sieg feierte Stefan Arnold seinen Kranzerfolg, der ihm später wieder aberkannt wurde. (Bild: Paul Gwerder (Rigi, 9. Juli 2018))

Versöhnung rund um Kampfrichter-Panne

Nun ist klar, wieso Stefan Arnold auf der Rigi plötzlich aus den Kranzgängen fiel: Ein Kommunikationsfehler hatte die Verwirrung ausgelöst. Inzwischen akzeptieren der 30-Jährige und der Schwingklub Attinghausen den Entscheid des Rigi-Kampfgerichts.
Robert Betschart
Auch die Gemeinde Isenthal soll von der neuen Tourismuszusammenarbeit profitieren  und blickt so vermehrt in Richtung Klewenalp. (Bild: Christoph Näpflin, 11. Juli 2018)

Urnerisch-nidwaldnerische Zusammenarbeit im Tourismus wird vertieft

Die Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG und der Verein Tourismusregion Klewenalp, zu der auch Seelisberg gehört, gehen in Zukunft bei der Entwicklung sowie im Marketing gemeinsame Wege.
Christoph Näpflin

Baustart für neues Wohn- und Geschäftshaus in Altdorf ist erfolgt

Um den Bahnhof Altdorf wird in den nächsten Jahren ein neues urbanes Zentrum entstehen. Der Bau im Areal Byfang Süd umfasst 34 Mietwohnungen sowie Büroflächen. Nun hat die Bauzeit begonnen.
BANK, RAIFFEISEN, RAIFFEISENBANK, BANKFILIALE, BANKOMAT in GettnauFotografiert am 10. März 2016 in Gettnau.(NeueLZ/Manuela Jans-Koch)

Urner Raiffeisenbanken sind zufrieden mit dem Halbjahresergebnis

Sowohl die Hypothekarausleihungen als auch die Kundeneinlagen der Urner Raiffeisenbanken sind im vergangenen Halbjahr gestiegen. Dennoch hat sich der Geschäftserfolg vermindert – unter anderem, weil die Banken in die Zukunft investieren.

Kind stürzt in Schattdorf beim Trottinettfahren

Dem 10-Jährigen wurde ein Schachtdeckel zum Verhängnis. Der brachte ihn auf seinem Trottinett zum Sturz, der schlussendlich beim Arzt endete.
Alessio Triulzi fühlt sich in der beruflichen Frauendomäne wohl. (Bild: Urs Hanhart (Altdorf, 6. Juli 2018))

Diese jungen Urner brechen Berufsklischees auf

Als jeweils einzige Berufsabsolventen ihres Geschlechts haben sie ihre Lehren abgeschlossen. Alessio Triulzi ist Fachmann Gesundheit, Michaela Brand Elektroinstallateurin. Unsere Zeitung hat den beiden auf den Zahn gefühlt.
Remo Infanger
Viele Schüler kommunizieren via «WhatsApp» mit Klassenkameraden und Lehrern. (Bild: Carmen Epp (Altdorf, 11. Juli 2018))

Datenschützer des Kantons Uri rät Schulen von «WhatsApp» ab

Das Amt für Volksschulen hat eine Handreichung zum Umgang mit Sozialen Medien erarbeitet. Darin empfiehlt der Datenschützer den Urner Schulen, auf «WhatsApp» für offizielle Klassenchats zu verzichten.
Carmen Epp

Am Urnersee gibt es einen neuen Flachwasserteich für seltene Arten

Das Naturschutz- und Erholungsgebiet Reussdelta verfügt über eine neue Naturattraktion in Form eines Lebensraumes für Limikolen, Amphibien und Reptilien. Der Mensch tritt in die Rolle des Beobachters.

Neun Urner erhalten Lehrdiplom

Die Pädagogische Hochschule (PH) Luzern hat 301 Absolventen ihr Lehrdiplom überreicht. Darunter auch acht Urnerinnen und einem Urner.
Geissentrekking und Tipilager in der Göscheneralp für Familien mit behinderten Kindern.

Ziegen bereichern das Lagerleben in der Göscheneralp

Familien mit behinderten Kindern erholen sich derzeit in Indianerzelten im Gwüest. Besonderen Spass machen der Naturerlebnis-Gruppe «Wakanda» die Trekkings mit «Bärti», «Chrigu», «Lars» und «Elma».
Markus Zwyssig

«Schliessung des Landungsstegs bei der Tellsplatte wäre eine Katastrophe»

Der Landungssteg bei der Tellsplatte ist marode. Die hohen Kosten für die Sanierung will die SGV nicht selber tragen. Ohne Einigung wird die Station nicht mehr bedient.
Franz Steinegger
Gewässerschutzräume - im Bild der Alpbach in Erstfeld - dienen unter anderem dem Hochwasserschutz. (Bild: Sven Aregger, Juli 2013)

Gewässerschutz: Urner Regierung nutzt Spielraum bereits

In seiner Antwort auf eine Parlamentarische Empfehlung zeigt die Urner Regierung auf, nach welchen Kriterien in Uri Gewässerschutzräume ausgeschieden werden. Handlungsbedarf sieht die Regierung keinen.
Carmen Epp
[Editor's note: photo mise-en-scene] Detail view of the police uniform of the cantonal police of Uri photographed in Flueelen, Canton Uri, Switzerland, on August 6, 2015. (KEYSTONE/Alexandra Wey)[Editor's note: gestellte Szene] Detailansicht der Polizeiuniform der Kantonspolizei Uri, aufgenommen am 6. August 2015 in Flueelen. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

«Sion 2026» hätte Urner Polizei stark beansprucht

Mit dem Nein des Walliser Stimmvolks ist das Projekt gestorben. Trotzdem beantwortet die Urner Regierung eine Interpellation zur Olympiakandidatur «Sion 2026». Dabei wird deutlich, dass gerade die Kantonspolizei Uri ziemlich gefordert gewesen wäre.
Carmen Epp

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.