1. August im Kanton Uri: Feuerwerke belasten Mensch und Umwelt

Das Amt für Umweltschutz hält die Bevölkerung an, sich am Nationalfeiertag rücksichtsvoll zu verhalten.

Drucken
Teilen

(ml) Das Amt für Umweltschutz des Kantons Uri ruft dazu auf, Feuerwerk am 1. August mit Bedacht und Zurückhaltung abzufeuern. Ebenfalls sollen Höhenfeuer nicht für das Verbrennen von Abfall missbraucht werden.

Feuerwerk kann zu einer grossen Luft- und Lärmbelastung führen. Besonders älteren und schwächeren Menschen kann das gesundheitlich zusetzen. Dies geht aus einer Medienmitteilung des Amts für Umweltschutz hervor. Zudem führe der Lärm bei vielen Tieren zu Stress.

«Die zum Teil sehr trockenen Sommer der letzten Jahre haben uns nicht ganz freiwillig gezeigt, dass man einen 1. August auch mit wenig oder keinem Feuerwerk feiern kann», heisst es in der Mitteilung weiter.