12'000 besuchten Tells Apfelschuss

Die Spielsaison 2012 der Tellspiele Altdorf ist am Samstag zu Ende gegangen. Insgesamt sahen 12‘000 Besucher die 32 Aufführungen an.

Merken
Drucken
Teilen
Szene aus Volker Hesses Inszenierung. (Bild: Keystone)

Szene aus Volker Hesses Inszenierung. (Bild: Keystone)

Dies entspricht einem leichten Rückgang gegenüber der Spielsaison 2008, als 13‘000 Gäste die erstmals von Volker Hesse inszenierten Tellspiele besuchten. «Wir sind mit dem Publikumsaufmarsch zufrieden», bilanziert Leo Brücker, der Präsident der Tellspiel- und Theatergesellschaft. Brücker weist darauf hin, dass die Kritiken in den Medien ausgezeichnet gewesen seien.

Auch Regisseur Volker Hesse zog anlässlich der Dernièrenfeier eine positive Bilanz: «Ihr habt mit eurem kraftvollen Spiel und Gesang über alle Vorstellungen hinweg ein grosses Stück zu einem eindrücklichen und emotionalen Erlebnis werden lassen, das noch lange in den Köpfen der Zuschauerinnen und Zuschauer haf-ten bleiben wird», lobte Hesse die über 100 Mitwirkenden und die rund 50 Helfer.

Mit der Derniere schliesst Volker Hesse sein Engagement an den Altdorfer Tellspielen ab. Der Träger des Reinhard-Rings 2010 hat die Tellspiele 2008 und 2012 zweimal komplett neu inszeniert. Hesse fordert die Altdorfer auf «mit grossem Mut, hohem konzeptionellem Anspruch und Phantasie den Weg weiterzugehen».

Volker Hesse und die 100 Laienschauspieler legten den Schwerpunkt auf den Widerstand des Volkes gegen die Gewaltherrschaft. Sie stellten auch Bezüge zur arabischen Revolution her.

pd/rem

Bild: Keystone
20 Bilder
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone
Bild: Keystone

Bild: Keystone