Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

18-jähriger Urner leistet sich
gleich mehrere Vergehen

Auto der Mutter entwendet, ohne Führerausweis gefahren, Selbstunfall gebaut, Anzeichen von Alkohol- und Betäubungsmittelkonsum, Sachschaden von rund 8000 Franken: Die Polizei spricht von einer Strolchenfahrt.

Am frühen Samstagmorgen, 12. Januar, meldete eine Frau aus Schattdorf bei der Kantonspolizei Uri den Diebstahl ihres Autos. Kurze Zeit später wurde festgestellt, dass der Personenwagen vom Sohn der Frau entwendet worden war. Der 18-Jährige sowie seine zwei 17- und 16-jährigen Begleiter unternahmen mit dem entwendeten Auto eine Fahrt, wobei es in Schattdorf zu einer Selbstkollision mit einer Mauer kam. Verletzt wurde keiner der drei Fahrzeuginsassen. Es entstand Sachschaden von rund 8000 Franken.

Gemäss derzeitigen Erkenntnissen wurde das Auto beim Unfall vom 18-jährigen Sohn gelenkt, der keinen Führerausweises besitzt. Aufgrund von Anzeichen für Alkohol- und Betäubungsmittelkonsum wurde beim Lenker eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Weitere Ermittlungen laufen. Die drei jungen Männer haben sich vor der Staats- respektive Jugendanwaltschaft Uri zu verantworten. (kapo/bar)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.