19-Jähriger schläft am Steuer ein

Nach einem Sekundenschlaf ist ein 19-Jähriger mit seinem Auto in der Böschung gelandet. Der Führerausweis wurde ihm entzogen. Zum Selbstunfall kam es am Freitag in Altdorf.

Drucken
Teilen
Das Unfallfahrzeug in der Böschung. (Bild: Kapo Uri)

Das Unfallfahrzeug in der Böschung. (Bild: Kapo Uri)

Am Freitagnachmittag befuhr ein 19-jähriger Fahrzeuglenker aus dem Kanton Uri mit seinem Personenwagen die Autobahnausfahrt Altdorf. Dabei nickte er gemäss Mitteilung der Urner Kantonspolizei vor der Einmündung in die Giessenstrasse kurz ein und geriet in der Folge mit seinem Fahrzeug über den rechten Strassenrand hinaus. Dabei kippte der Personenwagen bei der abfallenden Böschung nach rechts und kam anschliessend zum Stillstand kam.

Der Lenker blieb unverletzt. Der Führerausweis wurde ihm zuhanden der Administrativbehörden abgenommen, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Der Sachschaden beträgt 12‘000 Franken.

pd/sab