30 Millionen für Löschzüge für den Gotthard

Die SBB beschafft zwei Lösch- und Rettungszüge (LRZ) für den Gotthard-Basistunnel. Die beiden Fahrzeuge kosten 30 Millionen Franken.

Drucken
Teilen
Für die Sicherheit auf der Nord-Süd-Achse Gotthard investieren die SBB in zwei Lösch- und Rettungszüge. (Bild: Keystone)

Für die Sicherheit auf der Nord-Süd-Achse Gotthard investieren die SBB in zwei Lösch- und Rettungszüge. (Bild: Keystone)

Mit Hilfe der beiden neuen Lösch- und Rettungszüge (LRZ) wird eine Massnahme des Alarm- und Rettungskon-zeptes für die Nord-Süd Achse Gotthard umgesetzt, schreiben die SBB in einer Medienmitteilung vom Donnerstag. Die LRZ werden in den beiden künftigen Erhaltungs- und Interventionszentren Erstfeld und Biasca stationiert. Sie sind vor allem für Einsätze im Gotthard-Basistunnel vorgesehen. Mit den neuen Fahrzeugen sind die Interventionsdienste im Ernstfall 365 Tage im Jahr rund um die Uhr in wenigen Minuten einsatzbereit.

Die öffentliche Ausschreibung für die beiden LRZ im Frühjahr 2012 hat das Konsortium Windhoff/Dräger gewonnen. Die Auslieferung und Inbetriebnahme der Fahrzeuge ist für die zweite Hälfte 2014 vorgesehen. Somit wird laut Mitteilung ab Mitte 2015 die Betriebsbereitschaft der beiden Züge vollumfänglich sichergestellt. Die Kosten für die Beschaffung der Fahrzeuge belaufen sich auf insgesamt 30 Millionen Franken.

pd/zim