Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Bike: Felix Kempf siegt im Schächental mit knappem Vorsprung

Am vergangenen Wochenende fand das Bikerennen des RMV Klausen und des Skiclubs Unterschächen statt.
Von links: Luca Arnold, Gusti Bissig, Sandra Bissig, Sonja Gisler, Luis Briker, Felix Kempf, Bruno Büeler. (Bild: PD)

Von links: Luca Arnold, Gusti Bissig, Sandra Bissig, Sonja Gisler, Luis Briker, Felix Kempf, Bruno Büeler. (Bild: PD)

(jb) Der RMV Klausen organisierte zusammen mit dem Skiclub Unterschächen am Samstag, 31. August, das 27. Zeitfahren Bad–Brunnialp–Niderlammerbach. 41 Biker der beiden Clubs haben laut einer Mitteilung des Skiclubs Unterschächen die rund 5 Kilometer und 450 Höhenmeter in Angriff genommen. Zur Einzelwertung gehört auch traditionell die Plauschwertung. Durch die Unterstützung einiger Sponsoren konnte ein gelungener Gabentempel präsentiert werden.

Um 14 Uhr starteten die 33 Teilnehmer bei der Badkapelle im Minutentakt. Die 8 jüngsten Teilnehmer durften von der Brunnialp aus starten. Für alle war die Zielankunft auf dem etwas höher gelegenen Niderlammerbach. Nach dem Rennen durfte auch der Besuch im Brunni-Beizli bei Familie Gisler nicht fehlen. Von dort aus ging es für die meisten direkt zurück nach Unterschächen ins Restaurant Rose zur Rangverkündigung.

Luis Briker gewinnt die jüngste Kategorie

8 Kinder und Jugendliche starteten in der gemischten Kategorie auf der Brunnialp. Darunter die zwei jüngsten Teilnehmer mit Jahrgang 2012, Jonas Briker und Livio Arnold. Mit Jahrgang 2008 wurde die Kategorie von Luis Briker gewonnen. Dunja Walker, Jahrgang 2007, wurde sehr gute Zweite. Auf dem dritten Platz durfte sich Nico Briker feiern lassen. Mario Briker: Rang 5 und Yara Arnold: Rang 6.

Ab Jahrgang 2006 wurde eingangs Brunnital, genauer: bei der Badkapelle gestartet. Mit 33:47 Minuten fuhr Luca Arnold überlegen in der zweiten gemischten Kategorie zuoberst auf das Podest. Eva Schuler wurde Zweite vor Silvio Kempf.

Sonja Gisler siegt erneut in der Kategorie 1988 und älter

Konkurrenzlos gewann Sandra Bissig bei den Damen Jahrgang 1989–2002. Einmal mehr hiess die Siegerin bei den Damen Jahrgang 1988 und älter Sonja Gisler. Sie fuhr die Strecke mit 27:18 Minuten. Auf Rang zwei mit 31:50 war Silvia Walker und auf Rang 3 mit 37:02 war Margrit Kempf.

Bei den Herren Jahrgang 1989–2002 siegte Noel Herger vor Silvan Arnold mit rund 2 Minuten Vorsprung. Die schnellsten Zeiten wurden dann in der Kategorie Herren Jahrgang 1975–88 gefahren. Bruno Büeler schaffte die 5 Kilometer in 23:12 Minuten vor Tino Walker mit 25:49. Roman Briker schaffte mit 26:10 den 3. Rang. Adrian Gisler rundete diese Kategorie auf Rang vier ab.

Für das knappste Resultat sorgte die älteste Kategorie ab Jahrgang 74 und älter. Mit 27:12 und einem Vorsprung von 6 Sekunden holte Felix Kempf den Sieg. Robi Briker lag auf Rang zwei vor David Schuler. Mit 15 zählte diese Kategorie die meisten Teilnehmer. Darunter auch der älteste mit Jahrgang 1949, Anton Briker.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.