44 Jugendliche feiern in Altdorf die Firmung in geschlossener Gesellschaft

Die Familien- und Pfarreimitglieder konnten den Firmgottesdienst live auf der Website der Pfarrei mitverfolgen.

Drucken
Teilen
44 junge Frauen und Männer empfingen das Firm-Sakrament in Altdorf.

44 junge Frauen und Männer empfingen das Firm-Sakrament in Altdorf.

Bild: PD

(pd/RIN) «Gemeinschaft – Jeder ist ein Puzzleteil in Gottes Welt» war das Thema er diesjährigen Firmung in Altdorf. Am Sonntag, 13. September, haben 44 Jugendlich das Sakrament der Firmung durch den Pfarrer Daniel Krieg, empfangen. Der Tag sei mit Spannung erwartet worden, denn beinahe ein ganzes Jahr haben sich die Jugendlichen intensiv auf diesen Anlass vorbereitet, schreibt der Seelsorgeraum Altdorf in einer Mitteilung. In dieser Vorbereitungszeit trafen sich die Jugendlichen in Kleingruppen für die Firmabende, welche zu den Themen «Ich, Leben, Begeisterung, Firmung und Glauben» gestaltet wurden. Nebst den Firmgruppenabende gab es weitere Treffen, bei denen alte Freundschaften wieder aufblühten und neue entstanden sind.

Weiter lernten die Jugendlichen die Pfarrei besser kennen, engagierten sich für das kirchliche Umfeld und haben soziale Projekte unterstützt. Den Abschluss des Firmweges unterstrichen die Einzelgespräche mit Erika Arnold, Stefan Amberg und Larissa Scherer. Die Firmreise nach Prag sowie der Vorbereitungstag für die Firmung mussten jedoch aufgrund der aktuellen Lage abgesagt werden. Zudem wurde die Firmung in geschlossener Gesellschaft gefeiert. Die Familien- und Pfarreimitglieder hatten die Möglichkeit den Firmgottesdienst live auf der Website der Pfarrei mitzuverfolgen. Der Firmgottesdienst sei trotz der schwierigen Lage ein grosser Erfolg gewesen.