75 Urnerinnen und Urner sind vom Coronavirus geheilt

92 Personen in Uri sind bisher positiv auf das Coronavirus getestet worden, sieben Urnerinnen und Urner daran gestorben.

Drucken
Teilen
(RIN)

Der Kantonale Führungsstab (Kafur) hat sich am 8. Mai zum Lagerapport getroffen. Bis heute wurden im Kanton Uri 92 Personen positiv auf das Coronavirus getestet, wie der Führungsstab in einer Mitteilung schreibt. Zurzeit sind drei Personen hospitalisiert. 75 der positiv getesteten Personen gelten als geheilt. Bisher sind sieben Urnerinnen und Urner gestorben, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Der Bundesrat hat heute Freitag, 8. Mai, den Öffnungsschritt vom Montag, 11. Mai, weiter konkretisiert. Der Kafur hat die Weisungen zur Umsetzung der «COVID-19-Verordnung 2» im Hinblick auf den 11. Mai 2020 angepasst. Diese Fassung (Version 7.0) wurde auf https://www.ur.ch/publikationen/20456 publiziert.

Kafur bittet um Rücksicht auf Schülerkurse im ÖV

Am kommenden Montag wird auch der Präsenzunterricht in Volksschulen wiederaufgenommen. Mit dem entsprechenden Schutzkonzept wird die Umsetzung der nötigen Massnahmen sichergestellt. In einigen Gemeinden nutzen Schülerinnen und Schüler die öffentlichen Verkehrsmittel. Um ein Gedränge in den entsprechenden Kursen zu vermeiden, bittet der Kafur die Bevölkerung, auf Verbindungen vor oder nach dem Transport der Schülerinnen und Schüler auszuweichen.

Der Kafur informiert nach jedem Rapport mit einem Bulletin über die aktuelle Lage und die beschlossenen Massnahmen. Das Bulletin kann unter https://www.ur.ch/newsletterlink abonniert werden. Der nächste Kafur-Rapport findet am Montag, 11. Mai 2020, statt.

Mehr zum Thema