Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

93-jährige Frau nach Küchenbrand in Isenthal verstorben

Im Dorf Isenthal hat es in einem Hausanbau gebrannt. Die betagte Bewohnerin wurde mit der Rega in ein ausserkantonales Spital überflogen. Inzwischen ist die Frau jedoch verstorben.
Die Küche gleicht nach dem Brand einem Schlachtfeld. (Bild: Kantonspolizei Uri, 27.06.2018)

Die Küche gleicht nach dem Brand einem Schlachtfeld. (Bild: Kantonspolizei Uri, 27.06.2018)

Der Unfall geschah am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr: In einem Hausanbau im Dorf Isenthal hat eine Küche Feuer gefangen. Mithilfe eines Gartenschlauches hat eine Privatperson den Brand löschen können. Dies teilt die Kantonspolizei Uri am Abend mit.

Die 93-jährige Bewohnerin des Hauses wurde durch weitere Privatpersonen aus der Küche gerettet, zog sich bei dem Brand jedoch Verletzungen zu. Sie musste mit der Rega in ein ausserkantonales Spital überflogen werden. Wie die Polizei in einer erneuten Mitteilung schreibt, ist die betagte Frau am frühen Donnerstagmorgen im Universitätsspital Zürich an den Folgen der erlittenen Brandverletzungen verstorben.

Die Polizei wird die Brandursache ermitteln. Der genaue Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Im Einsatz standen die Gemeindefeuerwehr Isenthal, der Rettungsdienst Uri, die Rega und die Kantonspolizei Uri.

(pd/nop/MZ)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.