A2 wegen Unfall sechs Stunden gesperrt

Innert wenigen Sekunden kracht es auf der Autobahn A2 bei Wassen dreimal. Drei Personen werden verletzt. Die Gotthard-Autobahn war fast den ganzen Tag gesperrt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Unfallstelle auf der Autobahn A2 bei Wassen. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Die Unfallstelle auf der Autobahn A2 bei Wassen. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Kantonspolizei Uri am Mittwochmorgen gegen 11 Uhr in der Pfaffensprung-Galerie auf der Autobahn A2 in Wassen in Richtung Süden. An den drei Auffahrkollisionen waren insgesamt vier Autos, ein Lieferwagen und ein Reisecar mit 25 Passagieren beteiligt. Drei Personen wurden leicht verletzt und ins Spital gebracht. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

Öl verschmutzt Fahrbahn

Der Grund der Unfälle dürfte gemäss derzeitigem Stand der Ermittlungen die glitschige Fahrbahn sein, verursacht durch eine Ölspur unbekannter Herkunft.

Wegen des Unfall und der Reinigung der Fahrbahn durch eine Spezialfirma war die Autobahn in Richtung Süden zwischen Amsteg und Wassen voraussichtlich bis 17 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde ab Amsteg auf die Kantonsstrasse umgeleitet. Für Lastwagen war die Durchfahrt gesperrt. Es kam zu Rückstaus.

Im Einsatz stehen neben der Kantonspolizei Uri die Schadenwehr Gotthard, die Chemiewehr Uri, Ambulanzen der Spitäler Altdorf und Stans, das Amt für Betrieb Nationalstrasse, eine zufällig anwesende Patrouille der Militärischen Sicherheit zur Mithilfe bei der Verkehrsregelung, eine private Abschleppfirma und eine private Reinigungsfirma.

pd/rem