Abgelegene Hütte in Bristen abgebrannt

In Bristen ist am späten Dienstagabend eine Hütte komplett abgebrannt. Es entstand Totalschaden.

Drucken
Teilen
Die abgebrannte Hütte in Bristen. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Die abgebrannte Hütte in Bristen. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Zwei Männer der Feuerwehr Bristen sahen am Dienstagabend gegen 20.30 Uhr in Richtung Etzlital im Bereich Herrenlimi in der Gemeinde Bristen Rauch aufsteigen. Als sie Nachschau hielten, fanden Sie eine brennende Hütte vor.

Weil die Atemschutzgruppe der Feuerwehr Bristen im Dorf gerade übten, rückten 50 Angehörige der Feuerwehr Bristen aus. Mit Hilfe eines Tanklöschfahrzeugs aus Silenen konnte der Brand innert kurzer Zeit gelöscht werden. Im unteren Bereich der Hütte war Brennholz eingelagert. Im oberen Stock befanden sich unter anderem diverse Handwerkzeuge, ein Aggregat, Bauutensilien, alte Möbel und ein Fahrrad. Am Gebäude und Inventar entstand Totalschaden. Die umliegenden Gebäude waren von den Flammen nicht betroffen. Verletzt wurde niemand. Was der Brand ausgelöst hat, ist Gegenstand von Ermittlungen.

pd/rem